Schöne Aussichten vom Aussenbereich des Haus der Berge in Berchtesgaden
Ausflugstipps

Haus der Berge mit einigen Neuerungen

Schöne Aussichten vom Aussenbereich des Haus der Berge in Berchtesgaden
Schöne Aussichten vom Aussenbereich des Haus der Berge in Berchtesgaden

Neues im und vor dem Nationalparkzentrum in Berchtesgaden

Drei Wochen lang wurde im und rund um das Haus der Berge gearbeitet, jetzt präsentiert sich das Berchtesgadener Nationalparkzentrum mit einigen Neuerungen: In die Ausstellung „Vertikale Wildnis“ sind neue Bewohner eingezogen, die nicht alle auf den ersten Blick zu entdecken sind: Im Lebensraum Wald verstecken sich Äskulapnatter und Gartenschläfer (Bild) im Schatten der Bäume.

Ein Gartenschläfer im Haus der Berge
Ein Gartenschläfer im Haus der Berge

Deutlich leichter ist das farbenprächtige Steinhuhn im Geröllfeld vor der Höhle zu entdecken. Darüber hinaus wurden alle Baum-Herbarien durch neue ersetzt. Diese bringen die charakteristischen Blätter und Blüten der Bäume noch besser zur Geltung. Im Eingangsbereich sorgt außerdem ein neuer Bodenbelag für einen verbesserten barrierefreien Zugang. Das Haus der Berge ist täglich von 9 bis 17 Uhr geöffnet, letzter Einlass in die Ausstellung ist um 16 Uhr.

Pressemitteilung Nationalpark Berchtesgaden

Mein Name ist Sepp Wurm und ich arbeite seit Sommer 2010 im Tourismus Marketing. Als Social Media Enthusiast kümmere ich mich neben diversen anderen Kanälen auch um den Bergerlebnis Berchtesgaden Blog. Schwerpunkt meiner Blogbeiträge sind Berichte über meine Wanderungen und Bergtouren im Sommer, sowie über Skitouren im Winter. Meine Leidenschaft für die Berge bringe ich gerne in unseren Blog mit ein. Als waschechter Ramsauer „Bergbauernbua“ liegen mir zudem unsere Heimat und ihre Traditionen und Bräuche natürlich besonders am Herzen. Ich hoffe, diese Liebe zu unserem schönen Berchtesgaden spiegelt sich auch in meinen Blogbeiträgen wider.

One Comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.