Alpenstadt

Eine Oase der Stille am Waldrand: Friedhof St. Zeno


Im Schatten der großen Bäume und im Angesicht der Berge ruhen friedlich ganze Generationen Bad Reichenhaller Vorfahren. Prunkvolle Grabmäler reihen sich an liebevoll geschmiedete Kreuze, die, von Efeu überwachsen, von Menschen früherer Zeiten erzählen. Man kann ihn in einem kleinen Spaziergang umrunden, der noch dazu einen schönen Ausblick auf Bad Reichenhall bietet, und den Blick ins weite Land und die Ruhe des Waldes genießen.

Ein Friedhof im Schatten des nahen Waldes.

Doch auch der Friedhof selbst ist als buchstäblicher Ort des Friedens einen Besuch wert. Er war lange der einzige Friedhof Bad Reichenhalls und wurde mehrmals erweitert. Der ältere Teil mit seinen zahlreichen historischen Grabmälern ist heute durch eine Mauer vom neueren Teil mit den großen alten Bäumen getrennt. Im hinteren Teil des alten Friedhofs befindet sich auch der Urnenfriedhof, der mit Rosen überwachsene Mauern und Stufen zeigt. 


Die Mauern des Urnenfriedhofs werden von Rosen umrankt.

Kunstvolle Grabmäler

Viele der berühmten Bad Reichenhaller Ahnen sind im alten Teil in teils aufwändigen Grabstätten beerdigt. Gleich neben dem seitlichen Kirchenausgang fällt zum Beispiel das prunkvolle Jugendstil-Grabmal des Ritters von Brandl von 1896 ins Auge. Er wurde zunächst zum Ingenieur für Eisenbahnbau und dann zu einem der wichtigsten Berater des bayerischen König Ludwig II. bei seinen zahlreichen Bauvorhaben. Der König verlieh dem ehemaligen Laufener Bauernsohn dann auch als Dank den Adelstitel. 


Das Jugendstil-Grabmal des Ritters von Brandl.

Carl von Hünn schrieb das Reichenhaller Lied.

Max Zugschwerdt gründete die erste Reichenhaller Zeitung.


Die Familie Mack machte die Kurstadt durch ihre Latschenkiefernprodukte bekannt.

Der Friedhof St. Zeno ist mit dem Bus mit Linie 2 und 4 an der Haltestelle „St. Zeno Friedhof“ zu erreichen. Wer gerne die Stadt zu Fuß erkundet, folgt einfach dem Straßenverlauf der Fußgängerzone am Karlspark vorbei in Richtung Marzoll. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.