St. Bartholomä am Königssee

Berchtesgadener Land Blog

Schlagwort: Malerwinkel
Sepp Wurm

Winterwanderung zum Malerwinkel am Königssee

 von Sepp
Das zugefrorene Nordufer des Königssees

Das zugefrorene Nordufer des Königssees

BRK-Wasserwacht & Polizei warnen: Das Eis auf dem Königssee ist nicht tragfähig – es besteht Lebensgefahr!

Auch ich war am Samstag am Königssee, allerdings nicht auf dem Eis, wie so viele andere. Während hunderte Leichtsinnige über die dünne Eisschicht wandern oder auf Schlittschuhen ihre Kurven drehen, spaziere ich auf dem Fußweg zum Malerwinkel. An der Seelände, dem Nordufer des Königsees, stehen bereits viele Verbotsschilder, die auf die Gefahren des Betretens des Eises hinweisen. Das scheint die meisten Besucher des Sees nicht zu stören: Bis zur Insel Christlieger sind bereits hunderte Personen auf dem Eis zu sehen. Ich gehe nicht auf das Eis, sondern gehe am linken Ufer entlang zu den Werften der Königsseeschifffahrt. In den großen Bootshütten sind die Elektroboote eingewintert, solange wegen der Eisbildung kein Fahrbetrieb möglich ist.

Winterwanderung am Königssee

Winterwanderung am Königssee

Hinter den Werftgebäuden führt der Malerwinkel Rundweg nach oben in den Wald. Auf einem Felsen oberhalb des Sees thront die Villa Beust, die seit Jahrzehnten als Café Malerwinkel bekannt ist.

Cafe Malerwinkel

Café Malerwinkel

Von der Terrasse des Cafés kann man die zugefrorene Seelände des Königssees gut überblicken. Unglaublich, wie viele Personen die Gefahren ignorieren und das Eis betreten. Übrigens: Diesen Blick könnt Ihr auch auf unserer Königssee-Webcam live mitverfolgen.weiterlesen »

Sepp Wurm
Blick vom Jenner auf den teilweise zugefrorenen Königssee

Blick vom Jenner auf den teilweise zugefrorenen Königssee

Die winterlichen Temperaturen der vergangenen Tage haben auch am Königssee ihre Spuren hinterlassen. Große Teile des Sees sind bereits von einer dünnen Eisschicht bedeckt. Die Königsseeschifffahrt musste den Fahrbetrieb nach Sankt Bartholomä einstellen. Aber auch ohne die Schifffahrt lohnt sich im Winter ein Besuch am Königssee. Ich stelle Euch in diesem Beitrag ein paar winterliche Alternativen zur Bootsfahrt am Königssee vor.

Winterwanderung auf dem Malerwinkel Rundweg

Der Malerwinkel Rundweg am Königssee ist die ideale Wanderung im Winter, um einen ersten Blick auf den See zu werfen. Der namensgebende Malerwinkel ist einer der markantesten Aussichtspunkte am Königssee: Auf zahlreichen Bänken kann man von hier den Blick über den fjordartigen See bis zur Halbinsel Hirschau mit der Wallfahrtskirche St. Bartholomä schweifen lassen.

Winterwanderung zum Malerwinkel am Königssee

Winterwanderung zum Malerwinkel am Königssee

Aussicht genießen und Skifahren am Jenner

Direkt am Königssee erhebt sich der Jenner: Der aussichtsreiche Berg ist ganzjährig ein beliebtes Ausflugsziel, dank der Jennerbahn erreicht man zügig und mühelos eine Höhe von über 1800 Metern. Kurz unterhalb des Gipfels bietet eine Aussichtsplattform einen faszinierenden Tiefblick zum See. Im Winter ist der Wanderweg zum Gipfel gesperrt, dafür verwandeln sich die Almwiesen am Jenner in anspruchsvolle Skipisten. Der Jenner ist nicht nur der Berg, an dem die Einheimischen das Skifahren lernen, hier erblickte auch der Alpine Skiweltcup das Licht der Welts: Vor 50 Jahren fanden hier die ersten Weltcup Rennen statt.
weiterlesen »

Sepp Wurm

Abendspaziergang am Malerwinkel

 von Sepp
Herbstabend am Malerwinkel am Königssee

Herbstabend am Malerwinkel am Königssee

Der Malerwinkel ist einer der bekanntesten Aussichtspunkte im Berchtesgadener Land. Am nördlichen Ufer des Königssees gelegen, blickt man vom Malerwinkel über den schmalen See und erkennt deutlich warum man den Königssee auch Bayerisches Fjord nennt: links und rechts begrenzen steile Felswände und Wälder den See, im Süden ragt die Röthwand steil auf und wird von der Pyramide der Schönfeldspitze gekrönt. Über den Malerwinkel-Rundweg kann man den Aussichtspunkt zügig erreichen. Die phänomenale Aussicht und die gute Erreichbarkeit machen den Malerwinkel zu einem der beliebtesten Logenplätze. Ich war am Montag Abend auf dem Rundweg unterwegs und konnte nicht nur die Aussicht genießen, sondern auch eine Ruhe, die am Königssee selten ist.

Es ist etwa 17:45 Uhr als ich am Parkplatz Königssee parke, es ist noch hell, doch die Dämmerung kündigt sich schon an. Am Hotel Königssee vorbei gehe ich zum Werftgelände und hinter den Bootshäusern zum Cafe Malerwinkel hinauf. Durch den bunten Herbstwald erreiche ich recht schnell den Aussichtspunkt Malerwinkel. Über den See schaue ich zur Wallfahrtskirche St. Bartholomä; erstaunlich wie dunkel es um diese Zeit schon ist!

Blick vom Malerwinkel über den Königssee nach St. Bartholomä

Blick vom Malerwinkel über den Königssee nach St. Bartholomä

Am Malerwinkel stehen mehrere Bänke, die eigentlich zum Verweilen einladen. Und auch die Temperatur ist richtig angenehm, dem Föhn sei Dank fast schon warm. Dennoch bleibe ich nicht hier, sondern wandere auf dem Rundweg weiter. In zwei weiten Kehren führt der Weg jetzt bergauf, bevor es wieder flacher wird. Der Wald präsentiert sich in den schönsten Farben, die der Herbst zu bieten hat.weiterlesen »

Unterwegs mit Kindern: Am Königssee

 von Regina

Spaziergang Königsee

Auch wir haben natürlich das tolle Wetter ausgenutzt, um den Herbst in seiner ganzen (Farben-)Pracht zu genießen. Da alle Familienmitglieder vergangene Woche grad mehr oder weniger stark mit Erkältung zu kämpfen hatten, stand uns der Sinn mehr nach was „Gemütlichem“. Spontan beschließen wir, diesmal nach Schönau zu fahren, um unseren Kindern den Königssee zu zeigen, den sie bis heute noch nicht gekannt haben.

Das Auto parken wir in Schönau am Königssee beim Schornbad. Von dort spazieren wir auf dem gut ausgeschilderten Weg Richtung See. Unser erster Halt ist gleich am großen Parkplatz, wo die Jungs ihren Spaß beim Kraxln auf den dort platzierten Felsen haben und gleich ihren ersten, ganz eigenen Gipfelerfolg mit Blick auf die wunderschöne Berchtesgadener Bergwelt verbuchen können.

Spaziergang Königsee

Junge Bergkraxler in Aktion

Spaziergang Königsee

Nur die Aussicht auf „Schifferlschaun“ lässt sie irgendwann davon überzeugen, weiterzugehen Richtung See. Dort angekommen, werden aber zuallererst freudig die Enten begrüßt, die sich zahlreich in Ufernähe tummeln und geduldig warten, bis vielleicht ein  paar Brotzeitbrösel für sie abfallen könnten.weiterlesen »

Sepp Wurm

Malerwinkel am Ostersonntag

 von Sepp

Malerwinkel Rundweg am Königssee

Leicht verschneit präsentierte sich am Ostermontag der südliche Landkreis Berchtesgadener Land. Doch für einen kleinen Spaziergang war das Wetter optimal: es war zwar kühl, aber die Sonne kämpfte sich langsam durch die Wolken.  Ich war am Malerwinkel Rundweg am Königssee unterwegs.

So gerne ich den Schnee auch mag, ich habe erst einmal genug davon! Die warmen Tage im März haben schon meine Sehnsucht nach Frühling geweckt, dann kann man auch wieder richtig auf die Berge hinauf!

 

Euer Sepp BGLT