Ausflugstipps

Überschaubares Chaos

Wanderer, kommst du nach Berchtesgaden – dann wundere dich nicht über die vielen Baustellen. An allen Ecken und Enden werden die Straßen aufgerissen um Kanal und Fernwärme zu verlegen. Doch so schlimm, wie manche denken, ist es gar nicht. Die Busse fahren bis zum Franziskanerplatz und drehen dort wieder um. Auf dem Foto seht ihr die Franziskanerkirche und das von Efeu eingewachsene Nationalparkhaus. Die Haltestelle Kurhaus kann derzeit nicht angefahren werden – was nicht so schlimm ist, da sie ja nur ein paar Meter weiter weg liegt. Für die Autofahrer sind überall Plakate aufgestellt, auf denen die Parkplätze verzeichnet sind und im Markt sollte man lieber nicht auf sein Navi höhren, sondern einfach die Augen aufmachen und den Schildern folgen. Alles halb so wild und trotz Baustelle kommt man überall hin.

Servus und bis bald!
Christoph

P.S. Wenn ihr auf das Bild klickt, könnt ihr das Plakat besser lesen.

Wenn Christoph Merker nicht gerade Bücher in der Bücherstube in Berchtesgaden verkauft oder für die regionalen Zeitungen als Reporter unterwegs ist, sitzt er vor seiner Staffelei und malt. Oder er werkelt in seinem kleinen Garten und manchmal kann man ihm auf seiner Lieblingslaufstrecke, dem Königsseer Fußweg, etwas außer Atem antreffen.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.