nicht kategorisiert

Vorsicht beim Tourengehen auf der Piste

Spezielle Aufstiegsrouten und Tourentage

Für größere Skitouren liegt noch zu wenig Schnee, deshalb locken natürlich die Pisten für eine kleine Tour. Doch seid vorsichtig, die Pisten sind eigentlich für zahlende Gäste der Skigebiete. Im Berchtesgadener Land gibt es die Regelung, daß die Pisten auf den entsprechend ausgewiesenen Aufstiegsrouten bis 19:00 Uhr begangen werden dürfen.

Diese Schilder markieren die ausgewiesenen Aufstiegsrouten
Diese Schilder markieren die ausgewiesenen Aufstiegsrouten

Danach ist die Strecke für die Pistenpräparierung reserviert. Allerdings gibt es in jedem Skigebiet mindestens einen Tag in der Woche, an dem die Tourengeher die Piste bis 22:00 Uhr benutzen dürfen: Den sogenannten Tourentag

 

Auf unserer Website findet Ihr die für den Aufstieg ausgewiesenen Routen.

 

10 Regeln für Skitourengeher

Um Konflikte zu vermeiden, haben sich der DAV und der Verband Deutscher Seilbahnen auf 10 Regeln für Skitourengeher verständigt:

  1. Aufstiege und Abfahrten erfolgen auf eigenes Risiko und eigene Verantwortung.
  2. Aufstiege nur am Pistenrand vornehmen (FIS-Regel Nr. 7). Dabei hintereinander, nicht nebeneinander, gehen. Auf den Skibetrieb achten.
  3. Besondere Vorsicht vor Kuppen, in Engpassagen, Steilhängen, bei Vereisung und Queren der Pisten. Keine Querungen in unüber-sichtlichen Bereichen.
  4. Keinesfalls gesperrte Pisten begehen. Lokale Hinweise und Routenvorgaben beachten.
  5. Größte Vorsicht und Rücksichtnahme bei Pistenarbeiten. Bei Einsatz von Seilwinden sind die Skipisten aus Sicherheitsgründen gesperrt. Es besteht Lebensgefahr!
  6. Frisch präparierte Skipisten nur in den Randbereichen befahren.
  7. Auf alpine Gefahren, insbesondere Lawinengefahr, achten. Keine Skitouren in Skigebieten durchführen, wenn Lawinensprengungen zu erwarten sind.
  8. Skitouren nur bei genügend Schnee unternehmen. Schäden an der Pflanzen und Bodendecke vermeiden.
  9. Rücksicht auf Wildtiere nehmen. Bei Dämmerung und Dunkelheit können Tiere empfindlich gestört werden. Hunde nicht auf Skipisten mitnehmen.
  10. Regelungen an den Parkplätzen sowie Parkgebühren sind zu respektieren. Bitte auch umweltfreundlich anreisen!

 

Wenn Ihr diese Regeln beachtet, ist das Tourengehen auch in den Skigebieten kein Problem,

 

Euer Sepp BGLT

Mein Name ist Sepp Wurm und ich bin seit Sommer 2010 bei der Berchtesgadener Land Tourismus. Als Social Media Enthusiast kümmere ich mich neben diversen anderen Kanälen auch um das BerchtesgadenerLandBlog. Schwerpunkt meiner Blogbeiträge sind Berichte über meine Wanderungen und Bergtouren im Sommer, sowie über Skitouren im Winter. Meine Leidenschaft für die Berge bringe ich gerne in unseren Blog mit ein. Als waschechter Ramsauer „Bergbauernbua“ liegen mir zudem unsere Heimat und ihre Traditionen und Bräuche natürlich besonders am Herzen. Ich hoffe, diese Liebe zu unserem schönen Berchtesgadener Land spiegelt sich auch in meinen Blogbeiträgen wider.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.