Berge

Praktikum für die Umwelt

Neue Mitarbeiter für die Umweltbildung des Nationalparks

Auf sie warten sechs herausfordernde und abwechslungsreiche Monate im Nationalpark Berchtesgaden: Carina Müller (2.v.l.) aus Würzburg und Matthias Eberspächer (2.v.r.) aus Tübingen absolvieren derzeit das „Praktikum für die Umwelt“ und unterstützen dabei das Team der Umweltbildung. Nationalpark-Mitarbeiter Klaus Melde (l.) und Rudolf Weinberger (r.), Direktor der Commerzbankfiliale in Bad Reichenhall, begrüßten die beiden Studenten bei ihrem Einstand im Nationalpark-Haus.

Neue Praktikanten im Nationalpark
Neue Praktikanten im Nationalpark

Den ersten Großeinsatz haben die beiden Praktikanten bereits absolviert: Bei der Landesgartenschau in Bamberg betreuten sie den gut besuchten Aktionsstand des Nationalparks. Das „Praktikum für die Umwelt“ wird von Schutzgebieten in ganz Deutschland angeboten. Die Kosten für die Unterkunft und ein monatliches Taschengeld übernimmt die Commerzbank, für die fachliche Betreuung sorgen die Kooperationspartner EUROPARC als Dachverband der Großschutzgebiete in Deutschland sowie die Nationalparkverwaltung.

 

Pressemitteilung Nationalpark Berchtesgaden

Mein Name ist Sepp Wurm und ich arbeite seit Sommer 2010 im Tourismus Marketing. Als Social Media Enthusiast kümmere ich mich neben diversen anderen Kanälen auch um den Bergerlebnis Berchtesgaden Blog. Schwerpunkt meiner Blogbeiträge sind Berichte über meine Wanderungen und Bergtouren im Sommer, sowie über Skitouren im Winter. Meine Leidenschaft für die Berge bringe ich gerne in unseren Blog mit ein. Als waschechter Ramsauer „Bergbauernbua“ liegen mir zudem unsere Heimat und ihre Traditionen und Bräuche natürlich besonders am Herzen. Ich hoffe, diese Liebe zu unserem schönen Berchtesgaden spiegelt sich auch in meinen Blogbeiträgen wider.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.