Ausflugstipps

Bergtour auf den Hochgern

Die ersten Schneefälle sind gewesen und so entschlossen wir uns, in die Chiemgauer Berge zu fahren,da diese nicht über 1800 Meter hinausragen.

Gipfel des Hochgern
Gipfel des Hochgern

Ausgangspunkt war Marquartstein.

Hier starteten wir beim „Wanderparkplatz“ und wanderten auf gemütlicher Forststraße ca 1 Stunde zur Agergschwendalm.Nach einer weiteren knappen Stunde kamen wir auf einem Bergpfad am „Hochgernhaus“ an. Hier lockte eine sonnige Terasse zur Rast, aber wir entschlossen uns zum Weitergehen. Der Steig führte über Hänge und dann auch schneebedeckt zum Gipfel. Hier benötigten wir noch mal 40 Minuten.

Bllick auf den Chiemsee vom Hochgern
Bllick auf den Chiemsee vom Hochgern

Eine herrliche Aussicht auf den Chiemsee und die umliegenden Berge überzeugten uns, dass auch die „Landler“-berge schön sind.

Eine schöne Tour, für jedermann tauglich.

 

Berg Heil, Eure Waldi

Waltraud Hopfinger Ich bin eine gebürtige Ramsauerin, habe eine kleine Pension, vier Kinder und einen Mann, bin sehr heimatverbunden und liebe die Berge und die Natur. Ich schreibe über verschiedenen Bergtouren bzw.Wanderungen, auch Mountainbike-Touren kenne ich viele und kann darüber schreiben. Über Kräuter kann ich auch etwas berichten. Ich habe Lust am schreiben und teile gerne meine Erlebnisse mit Ihnen. Waltraud Hopfinger.

One Comment

  • Erika R.-W

    Eine Wahnsinns-Aussicht, fast wie aus dem Flugzeug. Einfach wunderschön. Jedoch muss man für so einen schönen Blick eben auf den Berg rauf, nur der innere Schweinehund macht da nicht immer mit.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.