Berge

Girlsday im Nationalpark Berchtesgaden

Traumberuf: Nationalpark-Rangerin

Acht Schülerinnen zwischen zehn und 13 Jahren informierten sich beim Girlsday im Nationalpark Berchtesgaden über den Beruf der Rangerin. Die Mädchen aus dem Berchtesgadener Land und dem angrenzenden Salzburg nutzen die Gelegenheit, Rangerin Anita Köppl (2.v.r.) an einem Arbeitstag über die Schulter zu schauen.

Girlsday im Nationalpark Berchtesgaden
Girlsday im Nationalpark Berchtesgaden

Bei einer Führung im Klausbachtal lernten die Girls viel Wissenswertes über die Aufgaben und Ziele des Nationalparks Berchtesgaden. Am Nachmittag galt es, selber Hand anzulegen. Mit Rechen, Schaufeln und Säcken ausgerüstet sammelte die Gruppe Waldstreu für die neue Ausstellung im Haus der Berge, die sie persönlich im neuen Nationalparkzentrum ablieferten. Einige der Mädchen planen nun, als Schülerpraktikantinnen zurück in den Nationalpark zu kommen oder sich sogar für ein Freiwilliges Ökologisches Jahr (FÖJ) zu bewerben.

 

Pressemitteilung Nationalpark Berchtesgaden

Mein Name ist Sepp Wurm und ich bin seit Sommer 2010 bei der Berchtesgadener Land Tourismus. Als Social Media Enthusiast kümmere ich mich neben diversen anderen Kanälen auch um das BerchtesgadenerLandBlog. Schwerpunkt meiner Blogbeiträge sind Berichte über meine Wanderungen und Bergtouren im Sommer, sowie über Skitouren im Winter. Meine Leidenschaft für die Berge bringe ich gerne in unseren Blog mit ein. Als waschechter Ramsauer „Bergbauernbua“ liegen mir zudem unsere Heimat und ihre Traditionen und Bräuche natürlich besonders am Herzen. Ich hoffe, diese Liebe zu unserem schönen Berchtesgadener Land spiegelt sich auch in meinen Blogbeiträgen wider.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.