Ausflugstipps

Frühlingsblumen im Watzmanngebiet

Auf unserer ersten Mountainbike-Tour zum Kehlsteinhaus konnten wir die ersten Frühlingsblumen bestaunen.

 Gamsblemein
Gamsblemein

An den Felswänden reihten sich die „Gamsblemein“oder „Aurikel“ ganz dicht.

Schusternagein
Schusternagein

Zwischendrein am Wegesrand blühten noch die „Schusternagein„, eine der ersten Blumen im Frühjahr.

 

Der blaue Enzian, auch „Tuschen“ genannt, ist immer wieder ein Hingucker – die sind einfach wunderschön. Sogar Schlüsselblumen, die im Tal schon verblüht sind, waren noch zu finden und ganz viel Pestwurz.

 

Jetzt ist die Zeit,die Augen auf zu machen und die Blumen zu bestaunen.

 

Viel Spaß Waldi

Waltraud Hopfinger Ich bin eine gebürtige Ramsauerin, habe eine kleine Pension, vier Kinder und einen Mann, bin sehr heimatverbunden und liebe die Berge und die Natur. Ich schreibe über verschiedenen Bergtouren bzw.Wanderungen, auch Mountainbike-Touren kenne ich viele und kann darüber schreiben. Über Kräuter kann ich auch etwas berichten. Ich habe Lust am schreiben und teile gerne meine Erlebnisse mit Ihnen. Waltraud Hopfinger.

3 Kommentare

  • Maxi

    Die Farben der Blumen sind klasse, vor allem in Kombination. Ich finde es auch toll endlich wieder durch eine bunte Landschaft zu radeln. Endlich ist der triste Winter vorbei. 🙂

  • Marie

    Ich finde die Namen von den Blumen teilweise immer etwas verwunderlich, die spiegeln manchmal einfach gar nicht die Schönheit der eigentlichen Blume wieder!
    Ich freue mich auch so auf den Frühling! Alles wird wieder grün mit bunten Tupfen von den Blumen, da macht eine Fahrradtour direkt doppelt so viel Spaß. 🙂

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.