Ausflugstipps

Skitour zum Hirschkaser

Pisten-Skitour am Hochschwarzeck

Jetzt ist er also da: der Schnee! Und das nicht zu knapp. Da allerdings bis vor wenigen Tagen noch überhaupt kein Schnee gefallen ist, fehlt eine stabile Unterlage. Auch in den Hochlagen gibt es kaum Altschnee. Eine Skitour im freien Gelände ist also noch nicht wirklich ratsam: Felsen, Steine sowie Büsche und kleine Bäume verstecken sich unter einer dünnen Schneedecke und können durchaus gefährlich sein. Die vernünftige Alternative: Eine Skitour mit Pistenabfahrt. Ich entscheide mich am 30. Dezember für meine Heimstrecke: Den Aufstieg zum Hirschkaser am Hochschwarzeck!

 

Skitouren-Teststrecke

Seit letztem Jahr ist die Aufstiegsroute zum Hirschkaser neu ausgeschildert, und zwar als Skitouren-Teststrecke. Vergleichbar mit den Herz-Kreislauf-Testwanderungen im Sommer, informieren auf der Strecke Hinweisschilder alle 100 Höhenmeter über die zurückgelegte Distanz und geben wertvolle Tipps zum gesunden und sanften Skitouren-Gehen. Vom Parkplatz am Hochschwarzeck führt die Skitouren-Teststrecke auf dem bekannten Fußweg hinauf.

Auf dem Fußweg zum Hirschkaser
Auf dem Fußweg zum Hirschkaser

Im oberen Teil der Strecke dann ergeben sich entlang der Aufstiegsroute faszinierende Einblicke in die verschneite Winterlandschaft.

Skitouren Aufstiegsroute
Skitouren Aufstiegsroute

Die verschneiten Bäume sind nach dem milden Dezember eine echte Wohltat für  Freunde des gepflegten Wintersports.

Verschneiter Wald am Hochschwarzeck
Verschneiter Wald am Hochschwarzeck

Neben den Skitouren-Gehern trotzen  an diesem Tag natürlich auch etliche Pistenskifahrer am Hochschwarzeck dem Schneetreiben.

Pisten-Skifahrer am Hochschwarzeck
Pisten-Skifahrer am Hochschwarzeck

Belohnt werden sie dafür mit einer butterweichen Skipiste, die besonders Kinder und Anfänger auf Skiern erfreut.

 

Im Schneetreiben zum Hirschkaser

Kurz vorm Hirschkaser entdecke ich weitere Skitourengeher, viele sind heute unterwegs.

Letzte Meter zum Hirschkaser
Letzte Meter zum Hirschkaser

Nach einem Blick auf das malerische Gipfelkreuz kehre ich schließlich in der Berggaststätte Hirschkaser ein!

Skitourengeher am Hirschkaser
Skitourengeher am Hirschkaser

Bis zum letzten Platz ist der Hirschkaser heute besetzt, neben den Skifahrern und Skitourengehern sind es vorallem Schlittenfahrer, die sich hier aufwärmen, etwas essen oder trinken. Der Hirscheckblitz, die Rodelbahn vom Hirscheck bis zur Talstation der Sesselbahn ist bestens präpariert! Doch siehe da, vom Stammtisch lachen mich bekannte Gesichter an! Das sind halt die Vorteile eines Ramsauers in der Ramsau!

 

Euer Sepp

Mein Name ist Sepp Wurm und ich arbeite seit Sommer 2010 im Tourismus Marketing. Als Social Media Enthusiast kümmere ich mich neben diversen anderen Kanälen auch um den Bergerlebnis Berchtesgaden Blog. Schwerpunkt meiner Blogbeiträge sind Berichte über meine Wanderungen und Bergtouren im Sommer, sowie über Skitouren im Winter. Meine Leidenschaft für die Berge bringe ich gerne in unseren Blog mit ein. Als waschechter Ramsauer „Bergbauernbua“ liegen mir zudem unsere Heimat und ihre Traditionen und Bräuche natürlich besonders am Herzen. Ich hoffe, diese Liebe zu unserem schönen Berchtesgaden spiegelt sich auch in meinen Blogbeiträgen wider.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.