Pinguine vor St. Bartholomä am Königssee
Berge

Der Königssee-Pinguin

Pinguine vor St. Bartholomä am Königssee
Pinguine vor St. Bartholomä am Königssee

Sensationelle Entdeckung am Königssee

Die anhaltend kalten Temperaturen im Berchtesgadener Land haben auch Auswirkungen auf die Tierwelt. Eine sensationelle Entdeckung wurde jetzt am Königssee gemacht: Zwei Pinguine haben sich auf dem teilweise zugefrorenen Königssee in der Gegend von Sankt Bartholomä angesiedelt.

Königsseepinguine
Königsseepinguine

Dem ersten Anschein nach handelt es sich bei den entdeckten Tieren um eine Unterart der Königspinguine. Über die Herkunft der Pinguine herrscht großes Rätselraten, immerhin sind die Tiere flugunfähig und eigentlich nur in der südlichen Hemisphäre verbreitet.

Erstaunen löste bei Forschern auch die Anatomie der Königsseepinguine aus: Anstatt eines Knochenskeletts mit darüberliegender Fett- und Hautschicht scheinen die Pinguine von Sankt Bartholomä unter einer Kunstoffhülle völlig hohl zu sein. Die hinzugezogenen Experten des Salzburger Zoos stehen vor einem Rätsel!

Euer Sepp

 

Mein Name ist Sepp Wurm und ich bin seit Sommer 2010 bei der Berchtesgadener Land Tourismus. Als Social Media Enthusiast kümmere ich mich neben diversen anderen Kanälen auch um das BerchtesgadenerLandBlog. Schwerpunkt meiner Blogbeiträge sind Berichte über meine Wanderungen und Bergtouren im Sommer, sowie über Skitouren im Winter. Meine Leidenschaft für die Berge bringe ich gerne in unseren Blog mit ein. Als waschechter Ramsauer „Bergbauernbua“ liegen mir zudem unsere Heimat und ihre Traditionen und Bräuche natürlich besonders am Herzen. Ich hoffe, diese Liebe zu unserem schönen Berchtesgadener Land spiegelt sich auch in meinen Blogbeiträgen wider.

8 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.