Berge

Nationalpark-Leiter besucht Südkorea

Erfahrungsaustausch mit Fernost:Dr. Michael Vogel in Südkorea

Der alle vier Jahre stattfindende Weltkongress für Naturschutz, ausgerichtet von der Internationalen Union für Weltnaturschutz (IUCN), findet im Jahre 2012 in Südkorea statt. Zur Vorbereitung und Erarbeitung von Resolutionsunterlagen luden die Koreanische Gesellschaft für Umwelt und Ökologie, das südkoreanische Umweltministerium, der Koreanische Nationalpark Service und die Universität von Seoul den Leiter des Nationalparks Berchtesgaden zu einem Vortrags- und Arbeitsbesuch ein.

Dr. Vogel (l.) und ein Meistermönch (r.)
Dr. Vogel (l.) und ein Meistermönch (r.)

Dr. Michael Vogel (l.) informierte die südkoreanischen Kollegen über das Nationalpark-Management in Berchtesgaden, stellte Maßnahmen zum ökologischen Verbund vor und erläuterte die Bedeutung von Schutzgebieten für die Regionalentwicklung. Im Gayasan Nationalpark fand ein Treffen der südkorea­nischen Nationalparkleiter statt. Zum Gebiet des Gayasan Nationalparks gehört auch der als Weltkulturerbe ausgewiesene Tempelbezirk Haeinsa. Der Meistermönch (r.) gewährte Dr. Vogel Einblicke in die Kultur und Historie des Landes. Als Gastgeschenk überreichte Dr. Vogel eine Berchtesgadener Spanschachtel.

 

Pressemitteilung ©Nationalpark Berchtesgaden

Mein Name ist Sepp Wurm und ich arbeite seit Sommer 2010 im Tourismus Marketing. Als Social Media Enthusiast kümmere ich mich neben diversen anderen Kanälen auch um den Bergerlebnis Berchtesgaden Blog. Schwerpunkt meiner Blogbeiträge sind Berichte über meine Wanderungen und Bergtouren im Sommer, sowie über Skitouren im Winter. Meine Leidenschaft für die Berge bringe ich gerne in unseren Blog mit ein. Als waschechter Ramsauer „Bergbauernbua“ liegen mir zudem unsere Heimat und ihre Traditionen und Bräuche natürlich besonders am Herzen. Ich hoffe, diese Liebe zu unserem schönen Berchtesgaden spiegelt sich auch in meinen Blogbeiträgen wider.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.