nicht kategorisiert

WM 2016 am Königssee

Georg Hackl ausgezeichnet

Der dreimalige Rennrodel-Olympiasieger Georg Hackl ist in die „Hall of Fame“ des Internationalen Rennrodel-Verbandes (FIL) aufgenommen worden. Das teilte FIL-Präsident Josef Fendt beim 60. Kongress des Weltverbandes in der lettischen Hauptstadt Riga mit. Hackl ist mit drei Gold- und zwei Silbermedaillen bei Olympischen Winterspielen sowie drei Weltmeistertiteln im Einsitzer der erfolreichste Rennrodler der Geschichte.

 

Neben Hackl und dem dreimaligen Naturbahn-Weltmeister Gerhard Pilz aus Österreich, der ebenfalls neu aufgenommen wurde, gehören der Ruhmeshalle des Rennrodelsports mit Margit Schumann, Hans Rinn, Klaus Bonsack (alle Deutschland), Paul Hildgartner (Italien), Josef Feistmantl (Österreich) und Vera Sosulia (Lettland) sechs weitere erfolgreiche ehemalige Rennrodler an.

 

Kunsteisbahn Königssee sieht Rennrodel WM 2016

Außerdem darf sich das Berchtesgadener Land über die Vergabe einer Weltmeisterschaft im Rennrodeln im Jahr 2016 freuen. Während des 60. Jahreskongress des Internationalen Rennrodelverbades erhielt die Kunsteisbahn Königssee den Zuschlag für die Austragung der 46. FIL Rennrodel Weltmeisterschaften im Jahr 2016. Der russische WM-Mitbewerber Sochi zog nach der Königssee-Präsentation durch BSD-Generalsekretär Thomas Schwab seine Kandidatur zurück. So kann sich das Berchtesgadener Land auf die Welttitelkämpfe freuen.

 

Kunsteisbahn mit Königssee und Grünstein

 

Die Kunsteisbahn Königssee ist im Jahr 2016 insgesamt zum sechsten Mal nach 1969, 1970, 1974, 1979 und 1999 Schauplatz von FIL-Weltmeisterschaften. Wir freuen uns darauf!!!

Mein Name ist Margit Dengler-Paar, ich bin selbständig, bin 40 Jahre alt, verheiratet und habe eine 11-jährige Tochter. In meiner Freizeit treibe ich gerne Sport, gehe auf Reisen oder lese.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.