Ausflugstipps

Abendschau am Watzmannhaus

Zu Besuch beim Geburtstagskind Watzmannhaus

Ein Kamerateam des Bayerischen Fernsehens stattete diese Woche dem Watzmannhaus einen Besuch ab. Zum 125jährigen Jubiläum der Berghütte möchte Redakteur Ulrich Frantz (Foto links) das Haus und sein Ramsauer Umfeld mit Moderator Christian Limpert (Fo.5. von links) dem Fernsehpublikum in einem Kurzbericht vorstellen. Mit dabei waren Watzmannhaus-Pächter Annette und Bruno Verst (2.u.3. von links), Wolfgang Palzer (2. von rechts) vom Nationalpark Berchtesgaden/Bergrettung Ramsau, Ramsau’s Kurdirektor Fritz Rasp mit Hund Vinz (3. von rechts), Kameramann Andreas Kerle (4. von links) und Tontechniker Erik Espinosa (Foto rechts).

125 Jahre Watzmannhaus
125 Jahre Watzmannhaus: Bayerisches Fernsehen zu Gast

Nicht auf dem Foto: Thomas Gesell, Hüttenreferent der Alpenvereins Sektion München, der über die Geschichte des Watzmannhauses berichtete. Der Sendetermin ist am kommenden Montag, 15.Juli .2013 ab 18 Uhr in der BR-Abendschau.

 

125 Jahre Watzmannhaus

Seit nunmehr 125 Jahren ist das Watzmannhaus auf 1.930 Metern Höhe der wichtigste Stützpunkt für Touren im Watzmann-Gebiet. In seinen Anfangsjahren, mit dem ersten Hüttenwirt Johann Grill, besser bekannt als der Kederbacher, eine bescheidene kleine Schutzhütte, musste wegen des großen Andrangs  bereits 1908 ein weitaus größerer Neubau her, der drei Jahre später fertiggestellt wurde. Dieser Bau gab dem Haus bereits seine heutige Gestalt, natürlich wurde in all den Jahren fleißig angebaut und erweitert, bis das Watzmannhaus schließlich zu seinem heutigen, imposanten Erscheinungsbild gelangte.

Das Watzmannhaus am Falzköpfl
Das Watzmannhaus am Falzköpfl

Mit über 200 Schlafplätzen ist das Haus eine der größten Hütten in den Berchtesgadener Alpen und mit über 8.000 Übernachtungen jährlich eine der meistbesuchten Hütten des Deutschen Alpenvereins.

 

Alles Gute, liebe Watzmannhaus und bis bald! Sepp BGLT

 

Mein Name ist Sepp Wurm und ich arbeite seit Sommer 2010 im Tourismus Marketing. Als Social Media Enthusiast kümmere ich mich neben diversen anderen Kanälen auch um den Bergerlebnis Berchtesgaden Blog. Schwerpunkt meiner Blogbeiträge sind Berichte über meine Wanderungen und Bergtouren im Sommer, sowie über Skitouren im Winter. Meine Leidenschaft für die Berge bringe ich gerne in unseren Blog mit ein. Als waschechter Ramsauer „Bergbauernbua“ liegen mir zudem unsere Heimat und ihre Traditionen und Bräuche natürlich besonders am Herzen. Ich hoffe, diese Liebe zu unserem schönen Berchtesgaden spiegelt sich auch in meinen Blogbeiträgen wider.

One Comment

  • Malter Adolf

    Hallo Herr Rasp !
    Ich hätte da mal eine Frage ,War ihr Vater oder Großvater 1946 – 47 nach dem Krieg in Moosburg ? War er Kunstmaler? Ich habe zwei von ihm gemalte Bilder Das eine zeigt meinen Vater das zweite ist eine Madonna.

    Würde mich freuen von Ihnen zu hören

    Liebe Grüße Adolf Malter

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.