Ausflugstipps

Das Schneibsteinhaus

Schneibsteinhaus im Hagengebirge

Auf 1.670 Metern liegt das Schneibsteinhaus im Hagengebirge. Es ist vom Jenner sehr leicht zu erreichen, wenn man mit der Seilbahn auf den Berg fährt.. Eine etwas anspruchsvollere Wanderung führt vom Königssee über die Hochbahn zum Schneibsteinhaus. Daher ist die Berghütte bei Wanderern sehr beliebt. Aber auch Bergsteiger nutzen die Hütte als Stützpunkt für ausgedehnte Touren im Hagengebirge oder im Massiv des Hohen Göll. Der namensgebende Schneibstein wird zwar immer wieder als „leichtester Zweitausender der Berchtesgadener Alpen“ bezeichnet, doch unterschätzen sollte man diese Tour auch nicht: Immerhin ist der Schneibstein 2.276 Meter hoch und erfordert auf alle Fälle ein gewisses Maß an Kondition.

Schneibsteinhaus
Schneibsteinhaus

In der Regel ist das Haus von Mai bis Oktober geöffnet, im Winter nur auf Anfrage. Circa 75 Personen finden in der Hütte Platz. Bitte beachtet: Das Schneibsteinhaus ist keine Alpenvereins-Hütte und auch keine Sebstversorgerhütte, Übernachtungen sind hier nur mit Halbpension möglich.

 

Neue Informationstafel am Schneibsteinhaus

Ab sofort informiert eine neue, großformatige Tafel Wanderer am Schneibsteinhaus über die Aufgaben und Ziele des Nationalparks Berchtesgaden und gibt Tipps für Touren in der Umgebung. Die moderne, dreidimensionale Karte bietet eine Übersicht über das gesamte Schutzgebiet, die Wege sind entsprechend ihrer Schwierigkeit gekennzeichnet.

Infotafel am Schneibsteinhaus
Infotafel am Schneibsteinhaus

Die Tafel ist in Zusammenarbeit von Hüttenwirte-Paar Christa und Gottfried Strobl mit der Nationalparkverwaltung entstanden. „Unsere Gäste nehmen die neuen Informationen sehr gut an“, freuen sich die Hüttenwirte. „Viele unserer Gäste wissen gar nicht, dass sie sich im einzigen Alpen-Nationalpark Deutschlandes bewegen. Das soll nun anders werden!“.

 

Kontakt zum Schneibsteinhaus
Fam. Strobl
Tel.: +49-8652-2596
info@schneibsteinhaus.de

Mein Name ist Sepp Wurm und ich arbeite seit Sommer 2010 im Tourismus Marketing. Als Social Media Enthusiast kümmere ich mich neben diversen anderen Kanälen auch um den Bergerlebnis Berchtesgaden Blog. Schwerpunkt meiner Blogbeiträge sind Berichte über meine Wanderungen und Bergtouren im Sommer, sowie über Skitouren im Winter. Meine Leidenschaft für die Berge bringe ich gerne in unseren Blog mit ein. Als waschechter Ramsauer „Bergbauernbua“ liegen mir zudem unsere Heimat und ihre Traditionen und Bräuche natürlich besonders am Herzen. Ich hoffe, diese Liebe zu unserem schönen Berchtesgaden spiegelt sich auch in meinen Blogbeiträgen wider.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.