Goldfund am Königssee
Ausflugstipps

Das Gold im Königssee

Goldfund am Königssee
Goldfund am Königssee

Es klingt wie ein Märchen: Ein junges Mädchen macht mit ihrer Familie Urlaub in Bayern und findet beim Baden im See Gold im Wert von mehr als 15.000 Euro. Doch genau das hat sich letzten Sommer am Königssee tatsächlich abgespielt. Im August 2015 sieht eine 16 Jährige am Nordufer des Königssees ein Glitzern im Wasser und taucht danach. Sie findet sie einen 500 Gramm schweren Goldbarren!

Aber natürlich darf das Mädchen ihren Schatz erst Mal nicht behalten. Fieberhaft suchen Spezialisten des Landeskriminalamtes nach Antworten auf drängende Fragen:

  • Wo kommt der Goldbarren her?
  • Wie lange liegt er schon im Königssee?
  • Gibt es womöglich noch mehr Gold am Grund des Königssees?

Fragen über Fragen, und nur einige davon können beantwortet werden. Ein rechtmäßiger Besitzer des Gold-Barrens wird jedenfalls nicht ermittelt, und so wird der Barren vom Fundbüro der Gemeinde Schönau am Königssee verwahrt. Und nun, ein halbes Jahr nach dem Goldfund im Königssee, ist es Gewißheit: Die 16-jährige Urlauberin, die den Barren gefunden hat, darf ihn auch behalten.

Und die Moral von der Geschichte: Wenn Ihr am Königssee unterwegs seid, haltet die Augen offen. Wer weiß, welche Schätze der See noch birgt. Euer Sepp

Mein Name ist Sepp Wurm und ich arbeite seit Sommer 2010 im Tourismus Marketing. Als Social Media Enthusiast kümmere ich mich neben diversen anderen Kanälen auch um den Bergerlebnis Berchtesgaden Blog. Schwerpunkt meiner Blogbeiträge sind Berichte über meine Wanderungen und Bergtouren im Sommer, sowie über Skitouren im Winter. Meine Leidenschaft für die Berge bringe ich gerne in unseren Blog mit ein. Als waschechter Ramsauer „Bergbauernbua“ liegen mir zudem unsere Heimat und ihre Traditionen und Bräuche natürlich besonders am Herzen. Ich hoffe, diese Liebe zu unserem schönen Berchtesgaden spiegelt sich auch in meinen Blogbeiträgen wider.

2 Kommentare

  • Marie Zenk

    Gold wird heutzutage vorwiegend zu Anlagezwecken genutzt. Da der Goldpreis in den vergangenen Jahren kontinuierlich gestiegen ist, zählt es weltweit zu den sichersten Geldanlagen. Im Falle eines Zusammenbruchs kann die Währung stabilisiert werden. Somit schützt Gold auch vor Inflationskrisen – (Während Geld seinen Wert immer mehr verlieren würde, so nimmt der Wert des Goldes immer mehr zu.) Viele sammeln aus diesen Gründen Münzen die entweder aus Edelmetallen wie Gold oder Silber hergestellt sind, ein besonderes Jubiläum markieren oder Sammelserien darstellen. In Notsituationen oder bei unerwarteten Geldausgaben können diese durch einen Goldankauf sichere Hilfe bieten, so zum Beispiel auch der abgebildetete
    Goldbarren. So ein Fund ist etwas ganz besonderes.

  • Jens

    So viel Glück muss man erstmal haben. Die Finderin hat sich garantiert riesig gefreut, als sie davon erfahren hat. Dann sollte man doch auch mal einen Urlaub am Königssee in Erwägung ziehen. ;D
    Mit besten Grüßen
    Jens

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert