Kultur

Mittelaltermarkt auf Schloss Staufeneck in Piding

die Zeltstadt beim mittelalterlichen Fest am Fuße von Schloss Staufeneck in Piding, Bayern, Deutschland
die „Zeltstadt“ beim mittelalterlichen Fest am Fuße von Schloss Staufeneck in Piding

 Mittelaltermarkt auf dem Schloss Staufeneck in Piding: „sich fühlen und leben wie damals“ – Geschichte erlebbar gemacht

Mittendrin im  16. und 17. Jahrhundert, einer Zeit der Auseinandersetzungen um Pfründe, Privilegien und die „richtige“ Religion, einer Epoche, die vom Hexenwahn und von maßlosen Ansprüchen absoluter Herrscher, aber auch vom Merkantilismus und den ersten sich regenden Ansätzen moderner Wissenschaft geprägt war, befindet sich der Besucher des farbenprächtigen Spektakels, das von der Gemeinde Piding bereits zum dreizehnten Mal durchgeführt wird. Geschichte soll „erlebbar“ werden, und ganz im Sinne von EUREGIO- Initiativen werden durch Grenzziehungen zerrissene Verbindungen, die erstmals unter den jeweiligen Salzburger Oberherren existiert haben, auf spielerische und Vergnügen machende Weise wieder neu geknüpft.

Ritter beim mittelalterlichen Fest am Fuße von Schloss Staufeneck in Piding, Bayern, Deutschland
Ritter in Kettenhemd beim mittelalterlichen Fest am Fuße von Schloss Staufeneck in Piding

Klirrende Schwerter, lodernde Lagerfeuer und der verlockende Duft von Gesottenem und Gebratenem – fein geschmückte, edle Damen und prächtige hohe Herren – höfische Minne vor den verwitterten Mauern einer „echten“ Kulisse: am Samstag  6. und Sonntag  7. August erwacht das Schloss Staufeneck aus seinem Dornröschenschlaf und vermittelt mit dem  aufwendigen und mitreißenden Mittelaltermarkt eine unterhaltsame Retrospektive in eine turbulente Epoche.

Ritter beim mittelalterlichen Fest am Fuße von Schloss Staufeneck in Piding, Bayern, Deutschland
der Ritter macht sich zum Kampf bereit beim mittelalterlichen Fest am Fuße von Schloss Staufeneck in Piding

Während sich die begleitenden Erwachsenen  an dem Trubel um das Schloss herum ergötzen, können die Kinder ihr eigenes Fest feiern. Im zauberhaften Ambiente des geheimnisvollen Parks sorgen Gaukler, Feuerschlucker, Jongleure und der das historische Puppensiel Goukelspol und der Gaukler Esposito sicherlich ebenso für Begeisterung wie das  Mitmachen beim Kinder-Ritter-Turnier oder beim Ponyreiten.

das mittelalterliche Fest am Fuße von Schloss Staufeneck in Piding, Bayern, Deutschland
Kinder basteln Kränze aus Buchs beim mittelalterlichen Fest am Fuße von Schloss Staufeneck in Piding

Tragendes Element ist auch , daß neben den professionellen historischen Truppen aus verschiedenen teilen Deutschland und  Bürger der benachbarten – auch österreichischen  – Kommunen und aus Piding zum nicht wegzudenkenden Bestandteil  des Festes werden. So haben – um nur einige Akteure zu nennen – neben dem Gefolge zu Herzoghart, Equites Legatis, die Giesinger Rittersleut, die Maxlrainer Tafelrunde, Dragonis Cognatio, die Schwertkampfgruppe Claimore, die Recken zu Udenheim, Bellatores Aquila, der Ritterorden zu Vagan, die Musik Immortalis sowie Sine Nomine, Gamprimulgens Equitatus, und einer Vielzahl von Handwerkern, respektive Händlern, die historische „Spezereien“  und andere, sorgfältig ausgesuchte Waren feilbieten, ihre Mitwirkung zugesagt.

Ritterrüstung beim mittelalterlichen Fest am Fuße von Schloss Staufeneck in Piding, Bayern, Deutschland
Ritterrüstung beim mittelalterlichen Fest am Fuße von Schloss Staufeneck in Piding

 

Eintrittspreise: Kinder in Schwertgröße (ca.1,2o m), haben freien Eintritt

Erwachsene 7.- Euro
Jugendliche bis 18 Jahre und Gewandete 3.- Euro
Eintrittskarten erhalten Sie an den Tageskassen
Samstag, 6. Aug. – 11:oo Uhr bis 24:oo Uhr
(Ab 21 Uhr Magische Nacht)
Sonntag, 7. Aug. – 11:oo Uhr bis 19:oo Uhr

Viel Vergnügen im „Mittelalter“ – Eure Rosi

ritterlicher Kampf - das mittelalterliche Fest am Fuße von Schloss Staufeneck in Piding, Bayern, Deutschland
ritterlicher Kampf – das mittelalterliche Fest am Fuße von Schloss Staufeneck in Piding

Text: Veranstalter, alle Fotos: RoHa-Fotothek Fürmann

Im südostbayerischen Raum, besonders im Rupertiwinkel und dem angrenzenden Österreich ist Rosi Fürmann unterwegs, um die Landschaft, das Land und die Leute, die die Schönheiten der Alpenregion und des Voralpenlandes wiederzugeben, zu fotografieren.

One Comment

  • Joanne

    Oh, so schön sind diese MIttelaltermärkte! Ich muss unbedingt diesen Sommer einen erwischen, um ein bisschen die Mitteralter-Flair zu erleben. 🙂
    VG,
    Joanne

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.