Laternenzauber am Höglwörther See
Ausflugstipps,  Kultur

Der Höglwörther Laternenzauber

Höglwörther Laternenzauber
Höglwörther Laternenzauber

Jetzt ist die stade Zeit da. Ich habe den Advent schon am Donnerstag auf dem Berchtesgadener Berg-Advent eingeläutet und mir am Samstag den  Höglwörther Laternenzauber angeschaut. Mehr als 700 Laternen erleuchten mit Einbruch der Dämmerung am ersten Advent-Wochenende den Rundweg um den Höglwörther See.

Als ich um 16 Uhr an der Klosterkirche am Höglwörther See eintreffe ist es noch hell, doch die Kerzen sind schon erleuchtet. Unter einem Portal beginnt der Rundweg um den See und führt zuerst über einen hölzernen Steg.

700 dieser Laternen erleuchten den Rundweg um den Höglwörther See
700 dieser Laternen erleuchten den Rundweg um den Höglwörther See

Im Tageslicht sieht man die frisch renovierte Klosterkirche mit neuen Schindeln an seinem Turm. Durch den Wald führt der Rundweg dann am Freibad Höglwörth vorbei. Selbst der Badesteg ist von Laternen erleuchtet! Am Wasserfall an der Nordseite des Sees zeigt eine liebevoll gestaltete Szenerie die Reise von Josef und Maria nach Bethlehem. Es ist jetzt schon merklich dunkler geworden, die Laternen entfalten nun ihre ganze Wirkung.

Laterne und Spiegelung des Klosters im See
Laterne und Spiegelung des Klosters im See

Das Wasser des Höglwörther Sees ist absolut ruhig, die Silhouette des ehemaligen Klosters mit der schönen Rokoko Kirche spiegelt sich ganz deutlich darin. Es sind schon etliche Spaziergänger unterwegs, besonders Familien mit Kindern fühlen sich hier wohl. Immer wieder gibt es entlang des Weges Inszenierungen zu entdecken, nicht nur die Stationen der Herbergssuche, sondern auch kleine Krippen und Figuren. Je dunkler es wird, umso mehr Leute kommen an und wandern auf dem beleuchteten Weg rund um den See. An einer Bank mache ich Halt und genieße die klassische Ansicht auf das Ensemble von Kirche und Kloster auf der Halbinsel. Auch jetzt in der anbrechenden Dunkelheit spiegeln sich die Gebäude ganz klar im Wasser des Klostersees.

Laternenzauber am Höglwörther See
Laternenzauber am Höglwörther See

An der letzten Station entlang des Rundwegs, dem Stall, in dem Josef und Maria schließlich Ihre Herberge finden, zweigt der Weg vom Dorfplatz Anger ein.

Die letzte Station der Herbergssuche
Der Stall: Die letzte Station der Herbergssuche

Die meisten Besucher des Laternenzaubers wandern in einem kurzem Spaziergang von Anger zum See. Dort kann man auch besser parken, die Parkplätze am See sind bereits nach kurzer Zeit belegt. Bevor ich im Garten des Klosterwirts noch einen Glühwein trinke und Zwetschgen-Pavesen esse, gehe ich noch auf die Halbinsel.

Eingang zum Kloster Höglwörth
Eingang zum Kloster Höglwörth

Auch das Geländer zum Eingang des ehemaligen Augustiner Klosters ist von Laternen gesäumt, das Portal selbts ist hell erleuchtet und weist den Weg zur Kirche.

In der Kirche Höglwörth
In der Kirche St. Peter und Paul Höglwörth

Ich wünsche Euch eine schöne Adventszeit, Euer Sepp

Mein Name ist Sepp Wurm und ich bin seit Sommer 2010 bei der Berchtesgadener Land Tourismus. Als Social Media Enthusiast kümmere ich mich neben diversen anderen Kanälen auch um das BerchtesgadenerLandBlog. Schwerpunkt meiner Blogbeiträge sind Berichte über meine Wanderungen und Bergtouren im Sommer, sowie über Skitouren im Winter. Meine Leidenschaft für die Berge bringe ich gerne in unseren Blog mit ein. Als waschechter Ramsauer „Bergbauernbua“ liegen mir zudem unsere Heimat und ihre Traditionen und Bräuche natürlich besonders am Herzen. Ich hoffe, diese Liebe zu unserem schönen Berchtesgadener Land spiegelt sich auch in meinen Blogbeiträgen wider.

4 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.