Winter-Berchtesgaden-Skitour

Bergerlebnis & Alpenstadt - Blog

Rosi Fürmann

Sonnenuntergang über dem Kehlsteinhaus

 von Rosi

Die Ruhe nach dem „Ansturm“ – Herrlicher Sonnenuntergang über dem Kehlsteinhaus

Die Ruhe nach dem „Ansturm“…
Hat der letzte Bus mit Besuchern und dem Personal des Kehlsteinhauses (1834 m) auf der schmalen, mit ihren fünf Tunnel insgesamt 6,5 km langen Passstraße den Berg Richtung Obersalzberg verlassen, beginnt die Zeit derer, die auf „Schusters Rappen“ oder mit dem Fahrrad (ob mit oder ohne „E“) die Ruhe hier oben erleben und genießen wollen. Nur mehr wenige Wanderer und Radler bestaunen jetzt das imposante Gipfelkreuz mit dem markanten geschnitzten Edelweiß vor dem Hintergrund des Göllmassivs und hoffen auf einen einmalig schönen Sonnenuntergang.

Kaum zu glauben, dass noch kurze Zeit vorher auf der Parkfläche (1696 m) vor dem 124 mtr tief in den Berg gebohrten Tunnel die Spezialbusse standen, die den ganzen Tag über an die 4 500 Gäste auf den Berg gebracht haben. Am Ende des Tunnels wartet ein prächtig ausgestatteter Aufzug auf die Gäste, der in einer nur 41 Sek. dauernden Fahrt die Höhe von 124 mtr überwindet.

…Und dann das warten auf den Sonnenuntergang und er lohnt in seinen herrlichen Farben die Anstrengung des Weges auf den Berg.


Ich wünsche Euch bei Eurer Tour das Glück, diese Einmaligkeit erleben zu können! Vergeßt bitte nicht, für den Rückweg „Licht“ mitzunehmen, denn ihr kommt auf alle Fälle in die Nacht hinein.
Eure Rosi

alle Bilder: RoHa-Fotothek Fürmann

2 Kommentare

26. August 2018um19:30 von Karin Cooper

Wir waren dort vor 9 jahren,was fuer Eine Wunderschoene Aussicht und das kehlsteinhaus ist super.Bin auch oben zum kreuz gelaufen.Diesen tag werde Ich now vergessen.hat uns sehr gefallen,

antworten

26. August 2018um20:45 von Rosi

Vielleicht ist es möglich, das wieder einmal erleben zu können –
viele Grüße – Rosi

antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert*