Die Hutschn am Kempinski
Berge

Frühlings-Spaziergang am Obersalzberg

Unterwegs auf dem Kempinski Rundweg

Kennt Ihr eigentlich den Kempinski Rundweg? Dieser Wanderweg führt vom Kempinski Hotel Berchtesgaden durch die Wälder am Obersalzberg. Vorbei am Golfplatz Berchtesgaden beschreibt der Weg eine Runde auf historischen Wegen oberhalb von Berchtesgaden.

Das erste Highlight dieser Runde ist die Hutschn vor dem Hotel. Die massive Schaukel, aufgehängt an endlos gespleißten Seilen, wird in Bischofswiesen in echter Handarbeit hergestellt und ermöglicht einzigartige Schaukelerlebnisse. Seit der ursprüngliche Hutschn-Baum auf der Marxenhöhe ein Opfer der Schneelast wurde, ist die Hutschn am Kempinski der richtige Ort für alle, die ihre Sorgen wegschaukeln wollen. Die langen Seile erfordern Kraft und Geduld, um Höhe zu erreichen. Hat man aber erstmal genügend Schwung geholt, schwebt man ohne Kraftaufwand und kann den Blick hinüber zum Untersberg genießen.

Neben der Hutschn steht ein Kinderspielplatz. Hier zweigt der Kempinski Rundweg in den Wald ab. Leicht bergab führt ein schmaler Wanderweg durch den lichten Wald.

Drei weite Kehren führen dann hinab zu einer breiten Forststraße. Ich kenne diesen Weg hauptsächlich als Teil des Radwegs auf den Kehlstein, zu Fuß bin ich hier noch nicht oft gegangen.

Ohne merkliche Steigung führt dieser Weg zum Golfplatz Berchtesgaden.

Wobei: Ein Golfplatz ist das große Feld vor dem ehemaligen Gutshof ja nur im Sommer. Im Winter ziehen hier eigentlich Skifahrer ihre Schwünge. Das ist diesen Winter Corona bedingt ja nicht möglich und wegen der Schneelage momentan so oder so eher schwierig. Stattdessen kann ich mühelos die apere Skipiste überqueren und unter dem großen Lift hindurch auf die andere Seite der Schneise, die sich vom Gutshof hinauf zum Kempinski zieht, gehen.

Der Weg wird jetzt kurzzeitig steiler und führt in mehreren Kehren durch den Wald hinauf.

Als ich aus dem Wald heraustrete erhebt sich mir direkt gegenüber das Hotel zum Türken.

Jetzt könnte ich noch über das ehemalige Berghof-Gelände zur Dokumentation Obersalzberg oder direkt hinauf zum Hotel Kempinski gehen. Ich entscheide mich für die kurze Variante und passiere dabei die Bergstation des großen Lifts der Obersalzberg Skilifte. Mir ist noch nie aufgefallen wie liebevoll die Anlage gestaltet ist. Die Umlenkscheibe des Schlepplifts ist im Kempinski Stil mit Steinen verkleidet.

Und das Lifthäuschen greift mit seiner modernen Form und dem traditonellen Material Designelemente des Luxushotels auf. Ich freue mich immer, wenn ich in meiner Heimat noch etwas Neues entdecke.


Gerne wäre ich noch ein bisschen geschaukelt. Aber die Hutschn war besetzt. Ich bin heute scheinbar nicht der Einzige, der die Idee eines Spaziergangs am Obersalzberg hat.

Also: Wenn Ihr wieder zu uns kommen dürft und auf der Suche nach einer schönen kleinen Wanderung seid, dann kommt zum Obersalzberg. Die Hutschn wartet auf Euch.

Euer Sepp

Mein Name ist Sepp Wurm und ich arbeite seit Sommer 2010 im Tourismus Marketing. Als Social Media Enthusiast kümmere ich mich neben diversen anderen Kanälen auch um den Bergerlebnis Berchtesgaden Blog. Schwerpunkt meiner Blogbeiträge sind Berichte über meine Wanderungen und Bergtouren im Sommer, sowie über Skitouren im Winter. Meine Leidenschaft für die Berge bringe ich gerne in unseren Blog mit ein. Als waschechter Ramsauer „Bergbauernbua“ liegen mir zudem unsere Heimat und ihre Traditionen und Bräuche natürlich besonders am Herzen. Ich hoffe, diese Liebe zu unserem schönen Berchtesgaden spiegelt sich auch in meinen Blogbeiträgen wider.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.