Sonnenuntergang-Kehlsteinhaus

Bergerlebnis & Alpenstadt - Blog

Schlagwort: Kinder
Sabrina Moriggl

Naturforschen am Wald-Idyll-Pfad

 von Sabrina
Maisweg

Maisweg

Wald-Idyll-Pfad am Maisweg in Bayerisch Gmain – perfekt für den Wandereinstieg!

Ausgangspunkt dieser kurzen, aber entspannten Spaziergangs-Wanderung ist der Wanderparkplatz in Bayerisch Gmain. Der Rundweg am Maisweg benötigt ca. 1 Stunde, die Zeit kann sich jedoch durch die vielen und schönen Raststationen auf das dreifache ausdehnen. Der Weg eignet sich sehr gut für Nordic Walking, ältere Menschen, Familien mit Kindern oder Einsteiger, die mit dem Wandern anfangen möchten.

maisweg12

Ein toller Weg für Nordic Walker

Kinderwägen können ebenso wie Hunde mitgeführt werden, allerdings ist bei einer einmaligen kleinen Steigung ein wenig Kraft zum Schieben gefordert. Gerade für Kleinkinder bietet der Weg eine wunderbare Naturerfahrung zum kennenlernen und anfassen.

maisweg4

mystische Steinmandl am Ufer des Weißbach.

Mystische Holzfiguren, Feenthron, Holzklangstäbe und eine Waldhängematte locken zum spielen, tasten, lachen und lernen. Insgesamt fünf Stationen sind den Themen: Vegetation, Geschichte, Geologie, Wasser und Salz zugeordnet und bieten mit Informationsrondelle Wissenswertes preis.

maisweg8

Kunst aus Holz – ein springender Fisch.

 

Maisweg

Am Weißbach

Beide Richtungen können an diesen Rundweg gegangen werden. Ich spaziere den unteren Weg, entlang der Gleise und komme bald an die Station der Soleleitungen, in denen früher das Salz transportiert wurde. Weiter geht´s durch den Wald. Ein Specht pocht irgendwo notorisch gegen einen Baum, Vögel zwitschern, das Blattwerk raschelt. Laut ertönt eine Hupe. Das Typhon eines vorbeirasenden Zuges. Obwohl der Weg bereits von den Gleisen wegführte, sehe ich noch deutlich die Bahn, wie sie sich wie ein chinesischer Glücksdrache schlängelnd durch den Wald schiebt. Begleitet von einem Getöse, das den Böllern und Feuerwerkskörpern Konkurrenz macht. weiterlesen

Trotz Handicap auf den Berg

 von Sepp

Chronisch krank auf den Berg

Ein Bergprojekt mit jungen Asthmatikern, Diabetikern und adipösen Jugendlichen zeigt, wie man junge Patienten zu mehr Bewegung und Sport motivieren kann. Rund eine Million chronisch kranke Kinder gibt es in Deutschland. Alleine mit Medikamenten ist es für diese jungen Patienten nicht getan. Für Asthma-, Diabetes- und Adipositas-Patienten sind in der Regel Bewegung und Sport eine große Hilfe bei der Bewältigung der Krankheit. Dadurch können Kondition, Selbstwahrnehmung und Selbstbewusstsein gesteigert werden, was sich sowohl physisch als auch psychisch positiv auswirkt. Kindern und Jugendlichen mangelt es aber allzu oft an der Motivation. Computer und Fernsehen bieten einfach bequemere Beschäftigung.

 

Bergprojekt des CJD Berchtesgaden

Wie man sie dennoch zum Sport und nach draußen locken kann, zeigte jetzt ein Projekt des CJD Berchtesgaden . Ein Dutzend Jugendlicher mit Asthma, Diabetes und Adipositas aus ganz Deutschland wurde mit einer sportlichen Herausforderung konfrontiert, die für diese „Stadtkinder“ ein echtes Abenteuer darstellt: Nach einem Vorbereitungstraining sollten sie einen 2.500 m hohen Alpengipfel erklimmen.

CJD Bergjrojekt

CJD Bergjrojekt

„Ohne eine entsprechende Vorbereitung ist das für Jugendliche mit derart schweren Gesundheitsproblemen natürlich kaum zu bewältigen“, erklärt Projektleiter Torsten Vetters. „Über Monate haben wir deshalb mit den Jugendlichen im Rehabilitationszentrum des CJD Berchtesgaden trainiert.“ Der Gipfelsturm zum Abschluss war durch schlechtes Bergwetter dann zwar etwas eingeschränkt, die beabsichtigte langfristige Wirkung durch eine positivere Einstellung zu Bewegung und Sport wurde aber sehr gut erreicht. „Das ist bei allen Teilnehmern zu spüren“, freut sich die Therapeutin Karoline Schurr, die das Bergteam sportwissenschaftlich betreute.

 

TV-Tipp: Sat.1 Bayern am 30. August

Das Projekt wurde von einem Fernsehteam begleitet. So entstand eine Reportage, die am Samstag, 30.8. um 17:00 Uhr bei SAT.1 Bayern im Magazin Lebensformen zu sehen sein wird.

 

Pressemeldung des CJD Berchtesgaden

Jugend-Treff.5 im Aschauerweiherbad

 von Sarita

Naturbad Aschauerweiher

Traumhaft schön gelegen und umrahmt von der grandiosen Kulisse der Berchtesgadener Berge ist das Naturbad Aschauerweiher Treffpunkt für Frühsportler, ein Paradies für kleine und große Wasserratten, um einen Badetag abwechslungsreich und spannend zu gestalten. Das Naturbad ist Ausgangspunkt für den Märchenpfad Bischofswiesen.

Naturbad Aschauerweiher Bischofswiesen

Naturbad Aschauerweiher Bischofswiesen

Programm am 20. Juni 2014 ab 10 Uhr im „Aschi“ Bischofswiesen

Offizieller Programmstart mit Bürgermeister und Gemeindevertretern ist um 10 Uhr im Naturbad. Spiel, Spaß und Sport bei jedem Wetter! Viele aktive Programmstationen bis 18 Uhr. Der Jugend-Treff. 5  Förderverein und die Gemeinde Bischofswiesen laden zu einem aktionsreichen Tag für die ganze Familie in das Naturbad Aschauerweiher ein. Die Besucher dürfen sich auf ein spaßiges, spielerisches und sportliches Rahmenprogramm von verschiedenen Vereinen und Organisationen freuen.weiterlesen

Kindertag in Bad Reichenhall

 von Sepp

Spielend das Berchtesgadener Land entdecken

Der 1. Juni ist ein Tag für kleine und große Kinder bis 13 Jahre, zum Erleben und Ausprobieren! Begebt euch mit euren Eltern auf Entdeckungsreise und testet, was euch Spaß macht: Feuer machen, Brot backen, schnitzen, malen, forschen, Instrumente ausprobieren u.v.m.

Alte Saline Bad Reichenhall

Alte Saline Bad Reichenhall

Ab 10 Uhr könnt Ihr an der Alten Saline in Bad Reichenhall den Kindertag für Familien im Berchtesgadener Land erleben.

 

Kostenfreie Mitmach-Aktionen für Klein & Groß

Ihr werdet staunen, wie viele spannende Aktivitäten, Kinder- und Jugendeinrichtungen und Möglichkeiten der Freizeitgestaltung es im Berchtesgadener Land gibt. Tolle Aktionen finden auch auf der Bühne statt – und Ihr könnt mitmachen!

Programm des Kindertages

Programm des Kindertages

Der Internationale Weltkindertag ist der Tag der Kinderrechte. Jedes Kind sollte sie kennen. Was? Ihr kennt Eure Rechte gar nicht? Dann findet Ihr bei einigen Ständen wichtige Infos rund ums Thema.weiterlesen

Internationaler Museumstag

 von Sepp

Kindertag am „Internationalen Museumstag“

Der Mai ist der veranstaltungsreichste Monat des Jahres im Freilassinger Eisenbahnmuseum Lokwelt. Wie jedes Jahr kommen im Mai am Kindertag – taggleich mit dem „Internationalen Museumstag“ – die kleinen Gäste auf ihre Kosten.

Lokwelt Freilassing

Lokwelt Freilassing

„Sammeln verbindet“ ist das Motto des diesjährigen Internationalen Museumstages, der auch das Motto für den Kindertag vorgibt. „Gesammelt“ wurden in der Lokwelt Lokomotiven – und am Kindertag stellt sich die Frage: Welche der wunderschönen alten Loks ist eigentlich die Lieblingslok der Kinder? Und warum?

 

18. Mai 2014 in der Lokwelt Freilassing

Die Hauptattraktion des Tages ist ein Original-Lok-Fahrsimulator der ÖBB, der für Ausbildungszwecke verwendet wird – hier können die Kinder Lokführer-Erfahrungen sammeln. Neben Spiel und Spaß rund um das Thema Eisenbahn können sich die Kinder vom Glitzerling-Team schminken lassen, aus Bauklötzen eine Lok bauen und mit den ICE Bobby-Cars eine neue persönliche Bestzeit aufstellen. Natürlich dreht bei trockener Witterung auch die Parkeisenbahn ihre Runden und die große Modelleisenbahn auf Gleisstand 3 ist in Betrieb.weiterlesen

Fred Ulrich Bad Reichenhall

Hänsel und Gretel

 von Fred

Am 9.Mai in Bad Reichenhall

Wer kennt nicht das Märchen von Hänsel und Gretel, die sich im Wald verirren und in die Fänge der Knusperhexe Rosina Schleckermaul geraten? Genauso bekannt ist wohl die gleichnamige Märchen-Oper von Engelbert Humperdinck. Wunderbare romantische Musik beim Abendsegen und dem Engelreigen, herzerweichender Kinderchorgesang bei der Erlösung der Lebkuchenkinder, feuriger Hexenritt, Melodien bekannter Kinderlieder wie „Ein Männlein steht im Walde“ oder „Einmal hin, einmal her, rundherum, das ist nicht schwer“.

All das ist im Rahmen des „Musiksommers zwischen Inn und Salzach“ am 9. Mai 2014 in Bad Reichenhall und am 10. Mai 2014 in Stephanskirchen (Simssee) zu erleben: Die Bad Reichenhaller Philharmonie führt unter der Leitung ihres langjährigen Gastdirigenten Felix Spreng und zusammen mit Sängern, teils Profis, teils hervorragende Studenten aus dem südostbayerischen Raum, dieses wunderbare Werk konzertant auf.weiterlesen

Ziegennachwuchs am Mitterweinfeld

 von Sepp

Kleine Ziegen – erst ein paar Tage alt

Wer in den letzten Tagen auf der Berchtesgadener Soleleitung zwischen Nonntal und Doktorberg oder an der Lockstein-Kapelle unterwegs war, hat ihn vielleicht schon gesehen: Den Ziegen-Nachwuchs am Mitterweinfeld-Hof.

Ziegennachwuchs am Mitterweinfeld

Ziegennachwuchs am Mitterweinfeld

Unterwegs am Weinfeld und Lockstein

Unterhalb der Kirchleitn-Kapelle am Lockstein liegt das Gästehaus Mitterweinfeld mit seinem hauseigenen Streichelzoo. Gerne halten hier die Spaziergänger auf ihrem Weg oberhalb Berchtesgadens inne, um sich die Tiere anzuschauen. Besonders dann natürlich, wenn die Tier gerade Nachwuchs bekommen haben. So wie vor ein paar Tagen die Goaßen.

Ziegen mit Nachwuchs

Ziegen mit Nachwuchs

Gleich mehrere der großen Goaßen haben Nachwuchs bekommen, eine von ihnen sogar Drillinge, und so tummeln sich jetzt mehrere ganz kleine Ziegen im Streichelzoo des Ferienhofes. Besonders die Kinder sind natürlich hin und weg ob der geballten Niedlichkeit der kleinen Tiere.

Kleine Goaß - Kleines Kind

Kleine Goaß - Kleines Kind

Ein Streichelzoo am Soleleitungsweg

Die Versuchung ist groß, die Kleinen auf den Arm zu nehmen, auch wenn es nicht nötig ist: Wenn auch erst wenige Tage alt, sind die Goaßen putzmunter und tollen – ganz sicher auf ihren kleine Füßen stehend – umher.weiterlesen

Ursula

Wer hat Angst vor dem Höllgrabenteife?

 von Ursula

Familienwanderung am Salzberg

Geht es Euch auch so? Auch wenn es rund um Berchtesgaden unzählige Wandermöglichkeiten gibt, fällt mir auf die Frage „Wo könnten wir denn heute hingehen?“ nicht immer gleich das Passende ein. Am Soleleitungsweg waren wir erst letzte Woche mit der Oma, am Hintersee bin ich zu sehr verführt, einen Käsekuchen zu essen (geht aktuell nicht, da Fastenzeit), auf den Brandkopf rauf ist zu kurz, um die Kinder auszupowern, auf der Kneifelspitze sind beim schönen Wetter am Wochenende zu viele andere Menschen, den Toten Mann finden die Kinder grad fad, am Jenner liegt noch Schnee….

Deswegen waren wir am vergangenen Samstag am Salzberg unterwegs. Getroffen haben wir uns an der Schnitzschule und haben gleich den ersten Kindertriumpf aus dem Ärmel gezogen: Auffahrt mit der Obersalzbergbahn bis zur Mittelstation.

Los geht`s in der nostalgischen Kabinen der Obersalzbergbahn

Los geht`s in der nostalgischen Kabinen der Obersalzbergbahn

Von hier ging es erst den Rennweg Richtung Watzmann entlang. Die Jungs haben sich gleich mal ein paar Stecken gesucht um Star Wars zu spielen, meine Tochter hat sich die Kleine geschnappt und versucht sie zu bemuttern.

Vor der uns der Berg der Berge...

Vor der uns der Berg der Berge...

Eigentlich geht man die erste Hälfte der Wanderung immer auf der Straße. Da die hier aber wirklich selten befahren wird und man einen für viele unbekannten Fleck auf der Berchtesgadener Landkarte erkundet, macht das überhaupt nichts.weiterlesen

Eisdisco in der Eishalle Berchtesgaden

 von Sepp

Coole Party – Heiße Musik

Zum Beginn der Herbstferien veranstaltet die Gemeinde Berchtesgaden und der Jugend-Treff.5 Förderverein in der Eishalle Berchtesgaden für alle jungen und junggebliebenen Eislaufbegeisterten eine Eisdisco am Samstag, den 26.10.2013 von 18 – 21 Uhr.  Zur heißen DJ-Musik von Andy & Mathias mit Sounds aus den aktuellen Charts sowie Licht- und Nebel-Effekten können sich viele aufs Glatteis führen lassen.

Eisdisco in der Eishalle Berchtesgaden

Eisdisco in der Eishalle Berchtesgaden

Schlittschuhe können während der Veranstaltung beim Schlittschuhverleih zum Sonderpreis ausgeliehen werden.

 

 

Wilde Kostüme

Die Gäste können, passend zur Jahreszeit, in einem schönen oder gruseligen Halloween-Kostüm ihre flotten Runden auf dem Eis drehen, welches durch die Eismeister der Halle bestens vorbereitet sein wird.  Eine Verkleidung am Abend zahlt sich aus: weiterlesen

Schülerforschungszentrum im Herbst

 von Sepp

Herbstferien vom 28.10. bis 31.10

Die Woche vor Allerheiligen ist in Bayern schulfrei. Im Ferienzeitraum bietet das Schülerforschungszentrum Berchtesgaden im Nonntal ein interessantes  Programm

 

Lampenbau aus Holz und Papier

Samstag,  26.10.2013 1-tägig,  9.30 -16.30 Uhr
Du willst einmal etwas Neues ausprobieren? Oder hast Du schon Erfahrungen im Umgang mit Holz, Säge und Co.? In diesem Kurs bauen wir eine Lampe aus Holz und Papier im japanischen Stil, die Du individuell bemalen kannst.

Lampenbau im Schülerforschungszentrum

Lampenbau im Schülerforschungszentrum

Dabei lernst Du grundlegende Techniken des Holzhandwerks kennen. Wenn du Spaß am handwerklichen Arbeiten hast, bist Du hier genau richtig.
Voraussetzungen: 10-16 Jahre, Max. Teilnehmer: 10, Kosten: 10€ Materialkosten: 10€

 

Bau einer funktionstüchtigen Rakete

Montag,  28.10.2013 1-tägig,  09:00 -15:00 Uhr
Im ersten Teil dieses Kurses baust du deine eigene funktionstüchtige Rakete, inklusive Startrampe. Nach der Zündung fliegt sie bis 200m hoch und ist sogar mehrfach verwendbar. Im zweiten Teil  ab 15:00 Uhr heißt es dann: „Der Countdown läuft:  5 -4 -3 -2 -1 -Start !“  wenn wir die Raketen mit Hilfe deiner  Eltern oder eines Erwachsenen steigen lassen.  Bei schlechtem Wetter muss dieser Teil leider entfallen.
Voraussetzungen: ab 12 Jahre, max. Teilnehmerzahl: 10, Kosten: 10€, Materialkosten:  10€ incl. einem Treibsatzweiterlesen