Sonnenuntergang-Kehlsteinhaus

Bergerlebnis & Alpenstadt - Blog

Schlagwort: Musik

Alternative & Acoustic Rock

 von Sepp

2. Autohaus Buchwinkler Party

Am kommenden Samstag, den 9. November findet zum zweiten Mal die Autohaus Buchwinkler Party in der ehemaligen „Buchwinkler-Turnhalle“ statt. Von Acoustic bis Punkrock über Alternative Rock…. da ist für jeden was dabei!

  • Einlass: ab 19:00 Uhr
  • Eintritt: frei (ab 18 Jahre)

 

Headliner des Abends: Jaywalk

Bekannteste Band des Abends wird Jaywalk sein. Seit Gründung der Band im Jahr 1998 erfolgten mehrere erfolgreiche und geniale Konzerte, unter anderem als Support für namhafte Bands wie Liquido, J.B.O., The Temptations, Lemonbabies, Big Jim, Die Springer u.v.m.

Jaywalk

Jaywalk

Dabei werden Jaywalk wieder Eigenkompositionen ihres hochgelobten dritten Albums Chains of Ignorance zum besten geben!
 

Steffi Rudolphi live in concert!

Unterstützung erhalten die alten Hasen von einem jungen Hüpfer: Unsere Azubine Steffi Rudolphi wird akustische Coverversionen bekannter Songs präsentieren und sich dazu selbst auf der Gitarre begleiten.weiterlesen

Lisa-Graf-Riemann

Lesung mit Musik im Werk 34

 von Lisa

Diesmal keine Eigenwerbung für meine Lesung am Mittwoch, 25.09. um 19 Uhr aus dem 2013 erschienenen Krimi „Eisprinzessin“, sondern ein bisschen Werbung für meine musikalische Begleitung und für den Lesungsort, für alle, die noch nie dort waren.

 

Werk 34 ist das Mehrgenerationenhaus in Berchtesgaden, in der Bergwerkstraße 34 (neben der Feuerwehr). Dieses selbst verwaltete und ehrenamtlich geleitete Haus bietet auf drei Ebenen – Werkstattkeller/Disko, Bistro mit Kiosk im Erdgeschoss und Wohnzimmer im ersten Stock – ein tolles Programm für Jung und Alt, vom gemeinsamen Frühstück über Singen, Brettspiele, Flohmärkte, Theatergruppen usw.

 

Den musikalischen Rahmen für die Lesung gestaltet Jessica Picha, stolze 19 Jahre jung, an einer Harfe, die eine Mischung aus Irischer und Böhmischer Harfe und eigenhändig mit Schnitzarbeiten verziert ist. Denn Jessica ist im 3. Lehrjahr an der Schnitzschule Berchtesgaden in Ausbildung. Zur Lesung wird sie eigene Kompositionen und irische Instrumentalstücke spielen.

Bei der Vorbereitung zur Lesung haben wir festgestellt, dass Jessica in Ingolstadt geboren ist – der Stadt, in der auch mein 3. Kommissar-Stefan-Meißner-Krimi spielt. Zufälle gibt es!

 

Der Eintritt zur Lesung mit Musik im Werk 34 ist frei!

 

 

WIFO-Nighttour mit Bandcontest

 von Sepp
7. WIFO-Nighttour Freilassing

7. WIFO-Nighttour Freilassing

 

Kommendes Wochenende ist es wieder so weit! Wie bereits im Mai angekündigt, findet am 14. September die 7. Auflage der Freilassinger Nighttour statt.

 

Die WIFO-Nighttour

 

Seit genau 7 Jahren veranstaltet das Wirtschaftsforum Freilassing bereits die Nighttour. Dabei erfreuen sich die Organisatoren und Wirte der jährlich steigenden Bekannt- und Beliebtheit dieser Veranstaltung. Das Geheimnis des Erfolgs liegt dabei im Musikmix. Denn alle Generationen treffen sich gerne bei Livemusik in Kneipen und Gaststätten. Und bei der WIFO-Nighttour ist für jedes Ohr etwas geboten. Und will man mal die Lokalität wechseln, fährt einen der Shuttlebus bequem zur nächsten Liveband zu einem der 20 teilnehmenden Wirte.

 

Dieses Jahr: Bandcontest

 

Für das ganz junge Publikum lassen sich die Organisatoren jedes Jahr immer etwas ganz besonderes einfallen. In den letzten Jahren hat es stets ein Open-Air-Konzert im ESV-Stadion gegeben. Dieses Jahr jedoch gibt es ein besonderes Schmankerl:

 

Der ESV Freilassing organisiert gemeinsam mit der Lokwelt Freilassing sowie dem Vocal Coach Robin D einen Bandcontest in den Räumlichkeiten des Eisenbahnmuseums in Freilassing. Dazu haben, wie schon im Vorbericht erwähnt, Jugendbands bis Juni die Möglichkeit gehabt, sich über Facebook bei dem Contest anzumelden.

 

Folgende 8 Bands, die es geschafft haben sich durch die Vorausscheidungen zu kämpfen, haben am Samstag ab 18:30 Uhr die Möglichkeit, ein professionelles Intensivgesangstraining bei Robin D zu gewinnen:

 

  • „Apex“ aus Burghausen
  • „Abyss in The Mirror“ aus Kirchanschöring
  • „Delayed“ aus Mondsee
  • „Red Indicators“ aus Prien
  • „The Higgs“ aus Laufen
  • „2 Minutes To Mayhem“ aus Fridolfing
  • „Used Look“ aus Traunstein
  • „Walkabout“ aus Emerting

 

Achtung: Der Bandcontest kostet extra Eintritt!

 

Am Samstagabend heißt es also für alle partyhungrigen ab nach Freilassing zur 7. WIFO-Nighttour!!

Prinzregent Luitpold Weg

 von Sepp

Feierliche Eröffnung des Rundweges um den Hintersee

Am Donnerstag, den 22. August wird der Prinzregent Luitpold Weg am Hintersee eingeweiht. Der Rundwanderweg um den Hintersee wurde letztes Jahr in aufwändigen Bauarbeiten so verlegt, dass er jetzt komplett am See entlang führt.

Wandern am Hintersee

Rundwanderweg am Hintersee

Um den Wanderweg offiziell zu taufen ist auch Ihre Königliche Hoheit Herzogin Helene in Bayern vor Ort. Sie wird um 17:30 uhr von Weisenbläsern am Hintersee empfangen. Um 18 Uhr findet dann an der Antonius-Kapelle eine Heilige Messe statt, die von den Ramsauer Bläsern musikalisch begleitet wird. Danach findet als Generalprobe für das Seefest am kommenden Sonntag ein Standkonzert der Musikkapelle Ramsau statt:

Musikkapelle Ramsau auf dem Floß beim Seefest

Musikkapelle Ramsau auf dem Floß beim Seefest

Ab 19 werden die Musiker die Seetüchtigkeit des Floßes testen, das sie auch am Sonntag über den See tragen soll.

 

Broschüre zum Prinzregent Luitpold Wanderweg

An der Tourist-Info Ramsau sowie beim Berchtesgadener Anzeiger  in Berchtesgaden ist zum Preis von 4,50€ eine Broschüre zum Prinzregent Luitpold Weg erhältlich.

 

Euer Sepp BGLT

Lisa-Graf-Riemann

Orgelnacht bei Kerzenschein

 von Lisa

Am 11.8.2013 in Berchtesgaden

Für Freunde der geistlichen Musik: In der Christuskirche Berchtesgaden findet nächsten Sonntag ab 20.30 Uhr ein Konzert statt.  Höhepunkt ist im dritten Teil die Kunst der Fuge von Johann Sebastian Bach.

 

„Die Kunst der Fuge“ kommt an einer Truhenorgel und am Cembalo zur Aufführung. An diesen Instrumenten wird die Polyphonie der Fugen einzigartig erlebbar gemacht, weil sich die vier Stimmen der Fugen klanglich ideal voneinander abheben. Die Abfolge und die Kunstfertigkeit der Fugen wird in einem Programm verständlich erläutert. Am Ende steht die geheimnisvolle unvollendete Fuge, die Bach als Torso in dem Moment „beendet“, in der die weitere Entwicklung, die Kombination aller Themen mit der vereinfachten Urgestalt (Erlösungssymbol) des Hauptthemas, stringent und vorhersehbar ist. In diesem Moment transformiert sich die Fuge in die Unendlichkeit.

Orgelnacht in Berchtesgaden

Orgelnacht in Berchtesgaden

Das Konzert wird gestaltet von den Organistinnen Michaela Deinhamer (Eferding) und Elke Michel-Blagrave (Berchtesgaden). Michaela Deinhamer ist Absolventin Konzertfachstudiums Orgel an der Universität für Musik in Wien bei Prof. Michael Radulescu und spielt im ersten Teil ein halbstündiges Orgelkonzert an der großen Walker-Orgel mit Werken von Johann Sebastian Bach, das Präludium pro Organo pleno in Es – Dur, sowie drei große Choralvorspiele über Allein Gott in der Höh sei Ehr, Dies sind die heilgen zehen Gebot und Christ, unser Herr zum Jordan kam. Der Teil schließt mit der grandiosen Tripel – Fuge, in Es – Dur.

 

Den zweiten Teil übernimmt Elke Michel-Blagrave, ebenfalls Absolventin des Konzertfachstudiums Orgel an der Universität Mozarteum in Salzburg bei Prof. Heribert Metzger. Sie spielt mit der Introduction und Passacaglia von Max Reger ein romantisches Werk, gefolgt von einem Jazz-Choralvorspiel über „Christ lag in Todesbanden“ von Volker Bräutigam. Den Abschluss des zweiten Teils bildet die berühmte d-Moll Toccata von Bach.

 

Der Eintritt ist frei, um eine Spende wird am Ausgang gebeten.

Der Thumsee brennt

 von Sepp

Klassik Open Air mit Feuerwerk

Heuer feiert Thumsee brennt seine zehnte Auflage. Am kommenden Samstag, den 13. Juli 2013 ist es soweit, es gibt zwar einen Ausweichtermin, sollte das Wetter nicht mitspielen, aber danach sieht es momentan ja nicht aus.

Der Thumsee brennt- Klassik Open Air

Der Thumsee brennt- Klassik Open Air

Bis zu 7.000 Besucher haben in den vergangenen Jahren das Klassik Open Air Festival am Thumsee oberhalb Bad Reichenhalls besucht und die einzigartige Kombination aus klassischer Musik unter freiem Himmel und einem Feuerwerk im engen Tal des Thumsees zwischen steil aufragenden Felswänden erleben dürfen.

 

Carl Orff zum Jubiläum

Dieses Jahr steht mit Carl Orffs Carmina Burana eines der bekanntesten Werke der Musik des 20. Jahrhunderts auf dem Spielplan: Das O Fortuna, mit dem die carmina burana normalerweise beginnen, gelangte durch seine Prägnanz zu vielen Einsätzen in der Werbung oder in Filmen und erlangte so eine enorme Popularität auch außerhalb des traditionellen Publikums der ernsten Musik. Man darf gespannt sein, wie die Bad Reichenhaller Philharmonie unter Leitung von Chefdirigent Professor Christoph Adt die Orffsche Klassiker interpretiert.weiterlesen

Stadtfest Bad Reichenhall

 von Sepp

Reichenhaller Stadtfest am 6. Juli

Morgen ist es wieder soweit: Es ist Stadtfest in Bad Reichenhall. Ein breitgefächertes Programm wird auch dieses Jahr wieder Spaß und Unterhaltung für jede Altersklasse bieten.

Stadtfest Bad Reichenhall am 6. Juli

Stadtfest Bad Reichenhall am 6. Juli

Dabei ist wieder das gesamte Stadtgebiet in das Stadtfest integriert.

 

Der Rathausplatz – Zentrum des Stadtfestes

Zentraler Platz des Bad Reichenhaller Stadtfestes ist natürlich der Rathausplatz: Hier wird um 10 Uhr das Fest durch Oberbürgermeister Dr. Lackner offiziell eröffnet. Den ersten musikalischen Part des Tages bestreitet dann die Stadtkapelle Bad Reichenhall.weiterlesen

Das Konzerterlebnis mit dem Salonquartett Reich an Hall!

Eine jede Generation hat sie, die Kulthits ihrer Jugend. Ob im Radio, auf Schallplatte, CDs oder Mp3 Player, diese Hits sind unser ständiger Begleiter im Alltag, in der Freizeit, zum entspannen, oder zur Party! Wer erinnert sich nicht an die Tanzstunden, die ersten zögerlichen Schritte, das erste Mal in der Disco… Große Hits namhafter Interpreten, immer neuere Beats und Stile in der Musik haben jedes Jahrzehnt geprägt. Mit dem Hit „Rock around the clock“ begann 1954 das musikalische Zeitalter des Rock ’n‘ Roll und damit markiert er die Geburtsstunde der modernen Popmusik. Die 60er Jahre brachten große Bands hervor wie zum Beispiel The Beatles oder The Rolling Stones, die 70er mit ABBA oder BoneyM. Große Sängerinnen und Sänger feierten in den 80er Jahren große Erfolge, so zum Beispiel Michael Jackson mit seinem Album „Thriller“, das bis heute meistverkaufte Album der Tonträgergeschichte. Aber auch Whitney Houston begann ihre Karriere 1985 mit ihrem ersten Soloalbum namens „Whitney Houston“. Viele weitere Stars und Bands werden am Freitag, 19. Juli 2013 um 19:30 Uhr im Pavillon im Königlichen Kurgarten Bad Reichenhall zu hören sein, das Salonquartett Reich an Hall spielt von Rock bis Pop in diesem Konzert und interpretiert große „Klassiker“ der Hitgeschichte, die Kulthits, zu denen so manch einer von Ihnen zum Tanzabend oder in der Disco sein Können auf dem Parkett unter Beweis gestellt hat.

Salonquartett Reich an Hall © Reinhard Adam

Salonquartett Reich an Hall © Reinhard Adam

Rock ’n‘ Roll, Rock & Pop, Bigband-Sounds und Kuschelhits, erleben Sie ein Classic Rock Konzert mit dem Salonquartett Reich an Hall und den Hits von ABBA, BoneyM., Status Quo, AC/DC, The Rolling Stones, The Beatles, Coldplay, Glenn Miller, Michael Jackson, Lionel Richie, Whitney Houston, Tina Turner, John Miles, Die Toten Hosen u.v.a.

 

Information und Karten:

Bayerisches Staatsbad Bad Reichenhall, Kur-GmbH Bad Reichenhall / Bayerisch Gmain,
Wittelsbacherstr. 15, 83435 Bad Reichenhall

Tel.: +49-8651-606-0, Fax: +49-8651-606-133
vorverkauf@bad-reichenhall.de

Wir wünschen Ihnen einen „reichhalligen“ Konzertgenuss!

 

Pressemitteilung Salonquartett Reich an Hall

Montag auf Nacht in Berchtesgaden

 von Sepp
Montag auf Nacht werd Musi gmacht

Montag auf Nacht werd Musi gmacht

Montag auf Nacht werd Musi gmacht

Gestern war wieder Montag auf Nacht werd Musi gmacht in Berchtesgaden angesagt, zum dritten Mal in diesem Sommer und zum zweiten Mal bei bestem Wetter. Nach einer verregneten Woche nutzen viele Hunderte Besucher den schönen Montag Abend, um in einem der Gasthäuser und Restaurants in Berchtesgadens Fußgängerzone einzukehren und sorgten so für mediterranes Flair inmitten der oberbayerischen Idylle der historischen Fassaden der alten Berchtesgadener Bürgerhäuser.

Am Weihnachtsschützenplatz herrschen Montags immer traditionelle Töne vor, auf dem Platz zwischen Hotel Edelweiß, Cafe Forstner sowie den Traditionswirtshäusern Goldener Bär und Bier Adam spielt die Marktkapelle ein Standkonzert, eine kleine Musi, gestern zum Besipiel die Drogzapfn Buam, spielt dazu, und eine Jugendgruppe der Trachtler zeigt ihr Können. gestern waren es die jungen Ramsauer Trachtler vom GTEV D`Achentaler, die auf der Bühne tanzten und schuhplattelten.

Wenn man sich weiter Richtung Königliches Schloss bewegt, wird die Musik im moderner. Bei Brankas Bistro Dalmacijs in der Metzgergasse und beim Eiscafè La Fontana am Marktplatz spielt jeweils eine Band ein Repertoire aus Oldies und Aktuellen Hits.

Montag auf Nacht werd Musi gmacht bei Brankas

Montag auf Nacht werd Musi gmacht bei Brankas

Zwischen den beiden Lokalen liegt auch noch der Neuhaus Biergarten, der bei schönen Wetter natürlich bestens besucht ist.

Musikalisch sehr speziell findet der musikalische Montag seinen Abschluss zwischen den Torbögen vor dem Königlichen Schloss: Rattanmöbel und Lichteffekte verwandeln den Platz vorm Kurz a Curry in eine gemütliche Lounge, dazu legen verschiedene DJs auf und widerlegen eindrucksvoll die These, dass Techno tot sei!weiterlesen

Ursula

Mag es auch draußen regnen und oben am Berg sogar schneien, am 7. Juni ab 20 Uhr heizen die Neu-Rosenheimer im Kongresshaus Berchtesgaden ein und eins kann ich Euch versprechen: Alle, die dabei sein werden, können anschließend mit einem breiten Grinsen im Gesicht, beschwingt und mit bester Laune die restlichen Tage bis zum Sommeranfang überstehen.

Immer bester Laune - Die Neu-Rosenheimer

Immer bester Laune - Die Neu-Rosenheimer

 

Bodenständig bairisch – und dann wieder jazzig und fast schon lateinamerikanisch, unerwartet und vielfältig ist die Musik der vier engagierten Musiker aus Rosenheim. (Nur eine davon ganz ursprünglich aus der Stadt an der Mangfall, die anderen sind Zugezogene, also Neu-Rosenheimer.) Während der Mann mit Tuba oder Kontabass die nötige Ruhe in die Gruppe bringt, wechseln die drei Damen zwischen jeweils sechs verschiedenen Instrumenten hin und her: Hackbrett, Klarinette, Blockflöte, Gitarre, Akkordeon, Ukulele, Nasenflöte, Waschbrett, Glockenspiel….fad wird es schon allein musikalisch auf keinen Fall.
Und dann die hintergründigen und witzigen Texte. Aus dem Leben gegriffen zeigen sie viele kleine Dinge in unserem Alltag, über die wir den Kopf schütteln können. Blöde Fragen oder Saubärn, lange Unterhosen oder Kopfschwitza. Ich singe am liebsten und aus vollem Herzen den Odlbanznblues mit (leider ziemlich schräg, wie meine Tochter sagt.) Trockener, durchaus griffiger Humor, ohne unter die Gürtellinie zu gehen oder sich auf Kosten anderer zu amüsieren, den Spagat haben die vier drauf und mir gefällt das sakrisch guad.

Also, rechtzeitig Karten sichern, kosten nur 13 €. Hör ich da ein „Des san ja 26 Mark?“ Dann sag ich nur frei nach den Neu-Rosenheimern: Na,na, na, umrechnen derfst nimma, de machts ois no vui schlimma, des oanzige was da was bringt, is wenn ma selber singt“. Sehen wir uns am Freitag?

 

Pfiadeich, Ursula, BGLT