Berge

Freiwilliges Ökologisches Jahr

Im Nationalpark Berchtesgaden

Unterstützung für die Umweltbildung im Nationalpark Berchtesgaden kommt in diesem Jahr aus der Ukraine. Seit September leisten drei Schulabsolventen und eine Studentin ein Freiwilliges Ökologisches Jahr (FÖJ) im Nationalpark Berchtesgaden.

FÖJ Nationalpark 2012
FÖJ Nationalpark 2012

Freiwilliges Ökologisches Jahr

Iryna Plashkina (l.) hat Germanistik und deutsche Literatur in Kiew studiert. „Mit dem Auslandsjahr im Nationalpark Berchtesgaden geht für mich ein Traum in Erfüllung“, freut sich die 22-jährige Ukrainerin auf ihre Zeit in Bayern. Gemeinsam mit Sabrina Augenstein aus Teisendorf (2.v.l.), Ricarda Dallinger aus Höhenkirchen bei München (r.) und Stefan Jehl aus dem Bayerischen Wald (hinten r.) wird Iryna Plashkina das Team der Umweltbildung ein Jahr lang tatkräftig unterstützen. Zu den Aufgaben der neuen Praktikanten zählen Führungen mit Schulklassen, die Betreuung der Kindergruppen, Mithilfe bei Vorbereitungen im „Haus der Berge“ sowie die Organisation von Veranstaltungen.

Betreut und eingearbeitet werden die Teilnehmer des FÖJ von den Nationalpark-Mitarbeitern Klaus Melde (hinten l.) und Julia Herzog.

 

Pressemitteilung Nationalpark Berchtesgaden

Mein Name ist Sepp Wurm und ich arbeite seit Sommer 2010 im Tourismus Marketing. Als Social Media Enthusiast kümmere ich mich neben diversen anderen Kanälen auch um den Bergerlebnis Berchtesgaden Blog. Schwerpunkt meiner Blogbeiträge sind Berichte über meine Wanderungen und Bergtouren im Sommer, sowie über Skitouren im Winter. Meine Leidenschaft für die Berge bringe ich gerne in unseren Blog mit ein. Als waschechter Ramsauer „Bergbauernbua“ liegen mir zudem unsere Heimat und ihre Traditionen und Bräuche natürlich besonders am Herzen. Ich hoffe, diese Liebe zu unserem schönen Berchtesgaden spiegelt sich auch in meinen Blogbeiträgen wider.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.