nicht kategorisiert

Abend auf der Mordaualm

Almkreuz der Mordaualm, im Hintergrund das Hochkkalter-Massiv
Almkreuz der Mordaualm, im Hintergrund das Hochkkalter-Massiv

In der Dämmerung zur Mordaualm

Da mittlerweile ja Sommerzeit herrscht, kann man die Abende wieder länger nutzen: Wenn das Wetter passt, kann man sogar jetzt schon kleine Feierabend-Touren machen. Am Montag zum Beispiel war ich am Abend auf der Mordaualm! Es war noch hell, als ich am Parkplatz am Taubensee losging, aber die Sonne war schon hinter dem Lattengebirge verschwunden. Als ich auf der Mordau ankam, lag die Alm schon komplett im Dunkel, während die auf der anderen Seite des Ramsauer Talkessels gelegenen Gipfel von Watzmann und Hochkalter von der untergehenden Sonne noch beleuchtet wurden.  Ich ging zum Almkreuz, das auf einer Erhebung oberhalb der Kaser steht und diesen schönen Blick auf die Ramsauer Bergwelt bietet..

Das Almkreuz vor Watzmann und Hochkalter
Das Almkreuz vor Watzmann und Hochkalter

Feierabend-Wanderung

Da ich relativ schnell unterwegs war, empfand ich die Temperatur als sehr warm, solange ich mich bewegte. Als ich auf der Alm dann zur Ruhe kam und mich setzte, merkte ich erst den kühlen Wind! Zum Glück hatte ich Mütze, Kapuzenpulli und Windstopper dabei.

Sepp auf der Mordaualm
Abendwanderung zur Mordaualm

Bei einer Thermoskanne Tee und einer zunftigen Brotzteit (Kaminwurzen, Brezen, Osterei, Banane) genoss ich die Aussicht und lies einen langen Tag gemütlich ausklingen!

Watzmann und Hochkalter in der Dämmerung
Watzmann und Hochkalter in der Dämmerung

Auch der Watzmann und der Hochkalter wurden jetzt langsam dunkler! Der Rückweg war aber auch ohne Stirnlampe, die man bei einer Feierabend-Wanderung immer dabei haben sollte, noch problemlos möglich. Immerhin führt der Weg immer über eine gut ausgebaute Forststraße!

Ich freue mich schon auf weitere schöne Abende, ein paar Ziele für meine nächsten Feierabendtouren habe ich mir schon vorgemerkt. Euer Sepp

 

Mein Name ist Sepp Wurm und ich arbeite seit Sommer 2010 im Tourismus Marketing. Als Social Media Enthusiast kümmere ich mich neben diversen anderen Kanälen auch um den Bergerlebnis Berchtesgaden Blog. Schwerpunkt meiner Blogbeiträge sind Berichte über meine Wanderungen und Bergtouren im Sommer, sowie über Skitouren im Winter. Meine Leidenschaft für die Berge bringe ich gerne in unseren Blog mit ein. Als waschechter Ramsauer „Bergbauernbua“ liegen mir zudem unsere Heimat und ihre Traditionen und Bräuche natürlich besonders am Herzen. Ich hoffe, diese Liebe zu unserem schönen Berchtesgaden spiegelt sich auch in meinen Blogbeiträgen wider.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.