Ausflugstipps

Wimbachgries Wanderung

Das Wimbachtal: eine unfertige Landschaft

Zwischen Watzmann und Hochkaltermassiv liegt das Wimbachtal: riesige Ströme von Sand und Schutt prägen das etwa 10 Kilometer lange Tal. Auch wenn der Wanderer durch das Wimbachtal nichts davon merkt, sind die Schuttströme immer noch in Bewegung und formen die Landschaft, ganz fertig wird sie hier aber nie sein.

Wimbachgries
Wimbachgries

Auf den ersten Kilometern des Tales wird die Sandfläche noch durch den hier an der Oberfläche fließenden Wimbach durchbrochen, weiter taleinwärts verschwindet das Wasser: Der Bach läuft jetzt unterirdisch.

Wasser
Der Wimbach

Die Landschaft im hinteren Bereich des Wimbachtales, das sogenannte Wimbachgries ist rau und grob, nicht so lieblich wie in anderen Bereichen des Nationalparks Berchtesgaden, aber genauso beeindruckend. Gegen Ende des Tales weitet sich das Wimbachgries auf eine Breite von über 1,5 Kilometern, die wildzerklüfteten Gipfel der Palfenhörner und die weiteren das Tal umschließenden Berge sorgen für ein eindrucksvolles Panorama.

Ein Baum wächst aus Sand
Ein Baum wächst aus Sand

Schneereste an der Wimbachgrieshütte

Auf Höhe der Wimbachgrieshütte liegen noch vereinzelte Scheereste, doch richtig winterlich wird es erst bei einem Weiterweg: Sowohl der Weg auf den Trischübel als auch die anderen Weiterwege aus dem Tal heraus, besonders der Loferer Seilergraben sind noch schneebedeckt und wahrscheinlich erst in einigen Wochen – oder im Falle des Seilergrabens erst im Sommer – ohne Ski begehbar.

Wimbachgrieshütte
Wimbachgrieshütte im Frühjahr

Beim Rückweg durch das Latschenfeld kommt die Sonne dann stärker hinter den Wolken hervor und sorgt für frühlingshafte Temperaturen.

Weg durch die Latschen
Weg durch die Latschen

Wimbachschloss geöffnet

Das Wimbachschloss, auf halber Strecke zwischen Wimbachbrücke und Wimbachgrieshütte gelegen, hat an seit letzten Samstag geöffnet! Die Wirtsleute Cathi und Seba haben die letzten Wochen bereist alles hergerichtet und freuen sich auf die neue Saison.

Wimbachschloss
Wimbachschloss

Das Wimbachschloss ist bereits während der Osterferien geöffnet, bevor dann am 1. Mai die Hüttensaison offiziell eröffnet wird.

 

Euer Sepp

Mein Name ist Sepp Wurm und ich arbeite seit Sommer 2010 im Tourismus Marketing. Als Social Media Enthusiast kümmere ich mich neben diversen anderen Kanälen auch um den Bergerlebnis Berchtesgaden Blog. Schwerpunkt meiner Blogbeiträge sind Berichte über meine Wanderungen und Bergtouren im Sommer, sowie über Skitouren im Winter. Meine Leidenschaft für die Berge bringe ich gerne in unseren Blog mit ein. Als waschechter Ramsauer „Bergbauernbua“ liegen mir zudem unsere Heimat und ihre Traditionen und Bräuche natürlich besonders am Herzen. Ich hoffe, diese Liebe zu unserem schönen Berchtesgaden spiegelt sich auch in meinen Blogbeiträgen wider.

2 Kommentare

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.