Menschen

Bartl Wimmer und sein Kulturhof Stanggass

Am Ortseingang von Berchtesgaden entsteht gerade der Kulturhof Stanggass. Auf dem Gelände des ehemaligen Hotel Geiger verwirklicht Bauherr Bartl Wimmer seine Vision einer nachhaltigen Nutzung dieses lang brachliegenden Grundstücks. Wir hatten heute die Möglichkeit, die Baustelle zu besichtigen.

Von oberhalb ist der Baufortschritt gut erkennbar: Die Betonarbeiten sind so gut wie abgeschlossen, mehrere Kräne heben bereits Holzbauelemente an ihre Stelle.

Die Bauarbeiten sind in vollem Gange

Am Eingang zur Baustelle prangt ein Schild mit einer Visualisierung des fertigen Kulturhofs.

So wird der fertige Kulturhof aussehen

Auf der Baustelle treffen wir auf Bartl Wimmer, der uns persönlich seinen Kulturhof vorstellt.

Bartl Wimmer auf der Baustelle des Kulturhofs

Der Bauherr führt uns durch das zukünftige Foyer hinauf in den Hotelbereich. Die hier entstehenden Zimmer bilden die erste Säule des Kulturhofs: Hotel! In Holzbauweise entstehen hier 24 Zimmer unterschiedlicher Größe.

Holzbauarbeiten am Kulturhof Stangggass
Das Obergeschoss entsteht in Holzbauweise

Alle Zimmer verfügen über zusätzliche Schlafgelegenheiten und sind dementsprechend besonders für Familien geeignet. Aus den Zimmern blicken die Gäste zukünftig nach Südosten zum Hohen Göll und nach Süden zum Watzmann, der heute nur kurz seine schneebedeckte Flanke zeigt.

Kurz zeigt sich der Watzmann

Auf einen personal-, kosten- und energieintensiven Spa-Bereich verzichtet der Bauherr bewusst, stattdessen gibt es eine Sauna und einen Natur-Badeteich. Für das körperliche und seelische Wohlbefinden gibt es im Kulturhof ja auch noch die eigene Säule: Bewegung! Zentrum dieser Säule ist das Yogastudio von Susanne Obermaier. Wie alle Bereiche des Kulturhofs ist das Yogastudio für Hotelgäste und Besucher offen. Man erkennt die Leidenschaft des Bauherrn, als er uns das Projekt erklärt.

Bartl Wimmer

Im Erdgeschoss entsteht die zweite Säule: Gasthof! Ein Stüberl, ein großer Gastraum und ein Biergarten werden nach Fertigstellung Treffpunkt für Einheimische und Gäste. Ich bin besonders gespannt auf den Biergarten. Hier konnte ein alter Baum erhalten werden, der schon den Gästen des Hotel Geiger Schatten spendete. Die Leitung der Gastronomie wird ein im Berchtesgadener Talkessel bekannter Koch leiten: Marco Lauterbach, der langjährige Küchenchef des Berghotel Rehlegg in Ramsau und aktuell Mit-Betreiber der Lederstubn, wird im Kulturhof seinen Stil fortführen: regional-bayerisch-modern!

Andreas Bunsen unterstützt Bartl Wimmer bei unserer Führung. Andreas ist für die Öffentlichkeitsarbeit des Kulturhofs verantwortlich und wird zukünftig zuammen mit dem Philosophen Jens Badura und Matthias Bunsen und Ihrer gemeinsamen Agentur für Kultur und Kreativwirtschaft creativeALPS eine weitere Säule des Kulturhofs maßgeblich betreuen: Kreativ!

Andreas Bunsen

Eine Denkwerkstatt, ein Co-Working Space und Seminarräume finden in einem separaten Gebäude an der Straßenseite Platz. Dieses Gebäude dient auch als Schallschutz für das Hotel, den Gasthof und den Biergarten. Nördlich des Hotels entsteht auf demselben Fundament, aber im Obergeschoss durch einen Innenhof getrennt, ein großer Veranstaltungssaal als Herz der fünften Säule: Veranstaltung! Hier werden ab Herbst 2021 Hochzeiten und andere Veranstaltungen stattfinden. Modernste Technik macht den Saal vielseitig verwendbar.

Begeistert erklärt uns Bartl Wimmer, dass der Kulturhof Stanggass die Form des Berchtesgadener Zwiehofs aufnimmt.  Bei einem Zwiehof sind die Funktionen Wohnen, Schlafen und Kochen einerseits und Viehhaltung andererseits in einem eigenen Gebäude untergebracht. Beim Kulturhof dient der nördliche Flügel des Hauptgebäudes als Veranstaltungssaal, der andere Flügel vereint das Hotel und den Gasthof unter einem Dach.

Baustellenführung mit Bartl Wimmer

Nach den Erläuterungen unserer beiden Baustellenführer im Haupthaus machen wir einen Rundgang über das weitläufige Gelände. Vorbei am Standort des künftigen Badeteichs erreichen wir ein Plateau: Hier stehen Schalungen für 5 Fundamente. Auf diesen werden demnächst 5 Stadelzimmer gebaut: Vielseitig verwendbare Einheiten für Familien oder auch Gruppen. Der Ausblick hier reicht rundum: Hinter uns der Untersberg, links der Hohe Göll, vor uns Watzmann, daneben Hochkalter und Reiter Alm. Die Schlafende Hexe bildet den rechten Abschluss des Panoramas Also zumindest bei schönem Wetter, heute war leider kaum was zu sehen.

Auf dem Plateau

Von hier oben erkennt man auch nochmal deutlich die zentrale Lage des Kulturhofs. Das Haus der Berge ist nur ein paar Gehminuten entfernt.

Blick zur Bergvitrine des Haus der Berge

Es wird natürlich Parkplätze geben, das Kulturhofgelände selbst wird aber autofrei sen. Stattdessen wird ein Weg das Gelände erschließen und über den Schusterbistlweg für Fußgänger aus Berchtesgaden erreichbar gemacht.

Das Kulturhof Gelände

Der Kulturhof soll im Herbst 2021 öffnen. Und da beim Kulturhof Stanggass vieles anders läuft, als bei anderen Projekten, kann dieser Termin wahrscheinlich auch gehalten werden. Den aktuellen Baufortschritt könnt Ihr auf der Bau-Webcam sehen.

Vielen Dank für die spannende Führung, wir freuen uns schon auf die Eröffnung, Euer Sepp

Mein Name ist Sepp Wurm und ich bin seit Sommer 2010 bei der Berchtesgadener Land Tourismus. Als Social Media Enthusiast kümmere ich mich neben diversen anderen Kanälen auch um das BerchtesgadenerLandBlog. Schwerpunkt meiner Blogbeiträge sind Berichte über meine Wanderungen und Bergtouren im Sommer, sowie über Skitouren im Winter. Meine Leidenschaft für die Berge bringe ich gerne in unseren Blog mit ein. Als waschechter Ramsauer „Bergbauernbua“ liegen mir zudem unsere Heimat und ihre Traditionen und Bräuche natürlich besonders am Herzen. Ich hoffe, diese Liebe zu unserem schönen Berchtesgadener Land spiegelt sich auch in meinen Blogbeiträgen wider.

One Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.