St. Bartholomä am Königssee

Berchtesgadener Land Blog

Schlagwort: Biergarten
Rosi Fürmann

Großer Heimatabend beim Altwirt in Piding

 von Rosi

Heimatabend im Biergarten beim Altwirt in Piding – Platteln und Drahn

Den ganzen Sommer über echtes Brauchtum auf der Bühne
großer Heimatabend beim Altwirt in Piding im Rupertiwinkel von Berchtesgaden

Eine „Bühne“ für echtes Brauchtum bietet der Altwirt in Piding den ganzen Sommer über den Gästen aus Nah und Fern mit den Heimatabenden im abendlichen Biergarten unter den riesigen Kastanien mit der Ausweichmöglichkeit bei ungünstiger Witterung in den Festsaal. Mit verschiedenen Volksmusikgruppen, Sängern, der Pidinger Musikkapelle und den Trachtlern D’Staufenecker  mit den Fuhrmanns-Goaßlschnalzern zeigt Piding einen Querschnitt der Vielfalt echten Brauchtums mit Schuhplattlern, Tänzen, Musik und Gesang.

Heimatabend beim Altwirt in Piding – die Musikkapelle Piding

Freitag, 2. Juni 2017 – 19:30 Uhr
mit den Dirndln und Buam und den Kindern des Trachtenvereines Staufenecker Piding, der Musikkapelle, Franziska Koch mit Harfe und Gesang, sowie den Fuhrmannsgoaßlschnalzernweiterlesen »

Musikanten Hoagart im Neuhaus Berchtesgaden

 von Sarita
Stoaberg Sängerinnen

Stoaberg Sängerinnen

Zünftiger Musikanten Hoagart* mit Berchtesgadener Musikgruppen im Gasthaus Neuhaus in Berchtesgaden. Bei gutem Wetter im Biergarten, anstonsten in der Gaststube.
Termin: Donnerstag, 11. August 2016, ab 18 Uhr, Eintritt frei.

Mitwirkende:

  • Hirschanger Musi
  • Ziach-Duo Angerer-Fuchs
  • Dreiklang Schneider-Lenz
  • Stoaberg Sängerinnen

weiterlesen »

Sepp Wurm

Der Eisbock des Hofbrauhaus Berchtesgaden

 von Sepp
Eisbock | Hofbrauhaus Berchtesgaden

Eisbock | Hofbrauhaus Berchtesgaden

2016 – Das Jahr des Eisbocks

Für Josef Stangassinger, Dipl. Braumeister und Chef des Hofbrauhauses Berchtesgaden, hat seit dem 13. Juli 2016 eine neue Zeitrechnung begonnen. Im Rahmen einer zünftigen Verkostung wurde an diesem Tag erstmals der Berchtesgadener Eisbock, die neueste Bier Spezialität der Berchtesgadener Brauerei, den Gästen aus nah und fern kredenzt.

Sechs Monate lang wurde im Hofbrauhaus Berchtesgaden getüftelt und getestet, bis der erste Sud den hohen Ansprüchen genügte. Einen Eisbock aus hellem, untergärigen Bier zu brauen, erfordert allerhöchste Braukunst und hochwertigste Zutaten. Ausschließlich nach dem Reinheitsgebot: Hopfen, Gerste, Malz und in Berchtesgaden natürlich Wasser aus dem Watzmannkar. Dieser Biersud wird bis zu fünfmal eingefroren und so bleiben von 100 Liter Bier gerade mal 10 Liter Eisbock übrig, der anschließend von Hand abgefüllt wird.

Das Hofbrauhaus Berchtesgaden präsentiert den Eisbock

Das Hofbrauhaus Berchtesgaden präsentiert den Eisbock

Der Champagner unter den Bieren – das ist seit gestern nicht nur für Josef Stangassinger der Berchtesgadener Eisbock. Die Anerkennung der Gäste reichte von „sauba gschmackig“ bis zu „das ist ein ganz besonderer Bier-Genuss“. Auch der hohe Alkoholgehalt blieb den Publikum nicht verborgen. Je nach Sud um die 12% hat dieses einmalige Bier.weiterlesen »

Christoph

Traumfrühstück am Thumsee

 von Christoph

Nachdem der alte Seewirt am Thumsee im neuem Glanz erstrahlt, mussten wir ihn genauer unter die Lupe nehmen. Dabei erlebten wir ein wunderbares Frühstück am See.

Seewirt am Thumsee Blick von der Terrassee

Der Blick geht von der Terrasse über den ganzen See.

Es ist einfach nur herrlich auf der Terrasse zu sitzen, den Blick und die Sonne zu genießen und dabei zu Frühstücken. Von 9 bis 11 Uhr gibt es täglich eine feine Frühstückskarte.

weiterlesen »

Sepp Wurm

Gasthof Neuhaus Berchtesgaden

 von Sepp
Gasthaus Neuhaus

Gasthaus Neuhaus: ehemalige Hoftaverne in Berchtesgaden

Traditionswirtshaus seit 1576

Das Gasthaus Neuhaus im Zentrum von Berchtesgaden ist ein Wirtshaus mit langer Tradition. Seit seiner Erbauung im Jahr 1576 war es bis 1971 ununterbrochen geöffnet, und war in all den Jahren ein beliebter Treffpunkt der Hungrigen und Durstigen. Nach Jahren des Leerstandes hat hat Familie Hettegger das Traditionswirtshaus Ende letzten Jahres mit viel Liebe zum Detail renoviert und mit viel Engagement und Herzblut zu neuem Leben erweckt.

Geschichte des Neuhaus: Bier statt Wein

Erbaut wurde das Wirtshaus bereits 1576 vom damaligen Fürstprobst Jakob II als Hoftaverne. Bis 1797 diente das Haus vor allem der Bewirtung und Beherbergung der Gäste des Fürstprobstes.

Gasthof Neuhaus Berchtesgaden

Gasthof Neuhaus Berchtesgaden

Bis Mitte des 17. Jahrhunderts wurde in der Hoftaverne lediglich Wein ausgeschenkt, da die Lagerung von Bier zur damaligen Zeit nicht über einen längeren Zeitraum möglich war. Neben Gästen des fürstlichen Hofes fanden auch Handwerkszünfte in der Taverne eine Herberge. Zudem war das Gasthaus das politische Zentrum Berchtesgadens: Hier wurden nämlich auch die Bürgermeisterwahlen abgehalten.weiterlesen »

Sepp Wurm

Tag des Bieres

 von Sepp

23. April: Tag des Deutschen Bieres

Seit 1994 feiern die deutschen Brauer den 23. April als Tag des Deutschen Bieres. Das Datum wurde deshalb gewählt, weil am 23. April 1516  die bayrische Landordnung erlassen wurde, in der das Bayerische Reinheitsgebot ratifiziert wurde. Darin heißt es, dass „...zu keinem Bier mehr Stücke als allein Gersten, Hopfen und Wasser verwendet und gebraucht werden sollen

Die Berchtesgadener und ihr Bier

Die Berchtesgadener lieben ihr Bier. Die Volksfeste, das Brauchtum und die bayerische Wirtshaus– und Biergartenkultur sind ohne Bier nicht vorstellbar.

Biergarten in Bayern

Bayerischer Biergarten: Bier gehötz dazu!

Gleich drei Brauereien im Berchtesgadener Land versorgen Einheimsiche und Gäste mit dem traditionellen Gerstensaft: Das Hofbrauhaus Berchtesgaden, die private Alpenbrauerei Bürgerbräu und die Privatbrauerei Wieniger. Alle Brauereien blicken auf eine lange und wechselvolle Geschichte zurück: in in einem hart umkäpften, globalisierten Markt konnten sich die drei Brauereien positionieren und auch gegen mächtige Konkurrenz behaupten.weiterlesen »

Sepp Wurm

Neuhaus Biergarten wiedereröffnet

 von Sepp

Biergarten mitten im Markt Berchtesgaden

Seit Montag dieser Woche gibt es im Markt Berchtesgaden wieder einen klassischen Biergarten: Am Neuhaus, also direkt in der Fußgängerzone Berchtesgadens kann man jetzt wieder gemütlich im Schatten der Kastanienbäume sitzen.

Neuhaus Biergarten in Berchtesgaden

Neuhaus Biergarten in Berchtesgaden

Bier und deftige Schmankerl

Zum leiblichen Wohlbefinden in einem Biergarten gehört natürlich mehr als nur eine frische Halbe Bier auf dem Tisch; das Team vom Hotel Edelweiß sorgt deshalb auch für deftige Kost: Schweinshaxen, Brotzeitteleller, Leberkas, Suppen, Würstl, Kartoffelsalat und weitere typische Schmankerl werden vor Ort in zwei Holzhütten (Besucher des Berchtesgadener Advents werden sie bestimmt wiedererkennen) zubereitet. Besonders schön finde ich auch die Ausstattung des Biergarten: Massive Holztische und Bänke sowie ein Tresen, an dem man gemütlich sitzen kann. Wir hatten gestern Abend sogar das Glück einen erhöhten Tisch zu ergattern, der uns einen tollen Blick nicht nur auf die Gäste des Biergartens, sondern auch auf die vorbeischlendernden Besucher des Marktes Berchtesgaden ermöglichte.

 

Ich freue mich, ein originaler Biergarten hat gefehlt in Berchtesgaden. Da werde ich in Zukunft wohl öfter hingehen!

 

Euer Sepp BGLT

Sepp Wurm

Champions League im Palermo

 von Sepp

Goldener Bär – Traditionswirtshaus und SkySports

Die Geldmaschine Champions League läuft nur, wenn man das frei empfangbare Angebot einschränkt. Dortmund Fans mussten gestern also in die sprichwörtliche Röhre gucken, da in der tatsächlichen Röhre vom Halbfinale Real Madrid gegen Borussia Dortmund nichts zu sehen war. selbst die Österreichischen Sender taten uns gestern nicht den Gefallen, das Spiel zu übertragen, sondern zeigen auch nur das heutige Spiel des FC Bayern gegen den FC Barcelona. Zum Glück gibt es in solchen Situation Wirtshäuser, die via Sky auch Champions League Spiele übertragen.

 

Pizza und Leberkäse

Zum Beispiel das Wirtshaus Goldener Bär in Berchtesgaden. Angelockt von der Aussicht auf ein Deutsches Finale füllte sich gestern Abend das Obergeschoss und vor allem der Innenhof des Goldenen Bären mit Fußballfans.

Champions League im Palermo

Champions League Halbfinale im Palermo

Besonders schön: Der Innenhof des Wirtshauses, wegen der eindeutig sizilianischen Atmosphäre mit original italienischer Wäscheleine samt Kleidung als Dekoration, auch Palermo genannt, wartet gleich mit 3 Fernsehern auf, sodass man aus jeder Position einen guten Blick auf das Spiel hat. Dazu gibt es Deftiges aus Peppis Schmankerlküche oder eine Pizza aus dem Palermo-Ofen und – wie es zum Fußball gehört – eine Halbe Bier. Dieses Bayerisch-Italienische Angebot nutzen zwei unserer Tischnachbarn in einer mir bis dato völlig unbekannten Art und Weise: Als Vorspeise zur ihrer Pizza verdrückten sie doch tatsächlich eine Scheibe Leberkäse.weiterlesen »