Sonnenuntergang-Kehlsteinhaus

Bergerlebnis & Alpenstadt - Blog

Schlagwort: Ines Papert

TV-Tipp: Ines Papert testet den Jenner Klettersteig

 von Sepp
Der Kleine Jenner

Der Kleine Jenner

Bei schönstem Sommerwetter begaben sich Abendschau-Moderator Martin Breitkopf mit einem Team des Bayerischen Fernsehens, Kletter-Expertin Ines Papert mit Sohn Manuel, sowie Richard Lenz, 2. Bürgermeister der Gemeinde Schönau am Königssee mit Tochter Maria auf den Weg zum Jenner, um den Schützensteig, neuen Klettersteig auf den Kleinen Jenner, auf seine Familientauglichkeit zu testen und dem Publikum der Abendschau zu präsentieren.

Mit der Jennerbahn ging es bequem zur Bergstation, dann den kurzen Weg zum Einstieg hinunter zum Kleinen Jenner, bevor es in den Klettersteig ging.

Richard Lenz mit Tochter, Martin Breitkopf und Ines Papert mit Sohn  auf dem Weg zum Einstieg

Richard Lenz mit Tochter, Martin Breitkopf und Ines Papert mit Sohn auf dem Weg zum Einstieg

Stefan Lochner, Vorsitzende des Klettersteig-Vereins sorgte dafür, dass alle mit Helm, Klettergurt und Klettersteigset ausgerüstet in den Klettersteig einsteigen konnten.Gleich mit zwei Kameras begleitete das Abendschauteam unter Leitung von Ulrich Frantz die Kletterer.weiterlesen

Die Alpen von oben

 von Sepp

Thementag „Ab in die Berge“ auf 3sat am 31. Mai

Ganz im Zeichen der Berge steht Samstag, der 31. Mai auf 3sat: Der Thementag Ab in die Berge widmet sich den Gebirgsmassiven rund um die Welt. Im Rahmen der fünfteiligen Dokumentation „Die Alpen von oben“ werden auch die Berchtesgadener Alpen zum Thementag beitragen.

 

„Von Salzburg zum Königssee“ um 9:35 Uhr

Der erste Teil der Dokumentation „Die Alpen von oben“ wird am 31, Mai ab 9:35 Uhr ausgestrahlt. Von der Mozartstadt Salzburg folgt die Sendung dem Dachsteingebirge bis zum Königssee. Auch der Großglockner, mit 3.798 Metern der höchste Berg unserer österreichischen Nachbarn und der Nationalpark hohe Tauern spielen eine Rolle in der Dokumentation, bevor die Filmemacher sich den Berchtesgadener Alpen nähern: das Steinerne Meer und der Königssee im Nationalpark Berchtesgaden sind die nächsten Stationen des Films.

Blick von der  Archenkanzel auf den Königssee

Blick von der Archenkanzel auf den Königssee

Der Film begleitet Höhlenforscher und Geologe Georg Zagler zudem in die Höhlensysteme im sagenumwobenen Untersberg, unter anderem in sein Biwak in 900 Metern Tiefe unter der Erdoberfläche.

 

„Vom Königssee ins Isartal“ um 10:20 Uhr

Direkt im Anschluss sendet 3sat den zweiten Teil der Reihe „Die Alpen von oben“, der vom Königssee über den Chiemsee bis ins Isartal im Tölzer Land führt. Schwerpunkt dieses Teils der Dokumentation ist aber das Berchtesgadener Land. Ines Papert aus Bayerisch Gmain, eine der weltbesten Kletterinnen wird vorgestellt und die extremen Routen, die sie imstande ist zu besteigen.weiterlesen

Die schwarze Madonna

 von Sepp

Ines Papert realisiert Erstbegehung der Untersberg Südwand

Text © Ines Papert

2008 brach ich gemeinsam mit Stefan Rass auf, um eine vor langer Zeit von Michael Grassl („Gschlossei“) begonnen Linie an der Südwestwand des Untersberg am Berchtesgadener Hochthron fortzusetzen. Ich war dankbar für Gschlossei`s Einverständnis, denn die Linie hatte ich schon oft eingehend studiert. Stefan und ich bohrten die Route in direkter Linie von unten ein. Nach der technischen Begehung stellte sich heraus, dass eine freie Begehung recht schwierig werden könnte. Dass es schließlich doch ganze vier Jahre bis zu meiner Rotpunktbegehung dauern würde, ahnte ich damals nicht.

Ines Papert am Untersberg © Franz Walter

Ines Papert am Untersberg © Franz Walter

Während meiner Begehungsversuche quälen mich Zweifel, ob ich nicht doch zu klein gewachsen bin für die schwierige Plattenstelle, die für mich mit einem Längenzug die Schlüsselstelle ausmacht. Ich habe die Hoffnung nie verloren, dass – trotz meiner ausgestreckten Position – eines Tages der linke Fuß nicht von dem abschüssigen Tritt rutschen würde. Der Gripp würde entscheidend sein.

 

Die Schwarze Madonna

„… Es ist nie zu spät, dein Kummer vergeht, …Schwarze Madonna…“ Ständige Zweifel. Sollte ich die Route an einen grösser gewachsenen Berchtesgadener Kletterer abgeben? Ich halte nämlich nicht viel vom klassischen Belagerungsstil.Die einzig erfolgversprechende Jahreszeit, der kühleren Temperaturen wegen, war jeweils der späte Herbst. Entweder hatte ich bereits Expeditionen geplant oder früher Schneefall durchkreuzte meine Pläne. Ein weiterer Grund, wieso ich mir nie ausreichend Zeit nahm, war sicher, dass die Route mehr oder weniger vor meiner Haustür liegt und sozusagen auf mich „wartet“. Etliche erfolglose Versuche in Begleitung befreundeter Kletterer. Letztendlich musste ich erkennen, dass es doch einigen Aufwand braucht, die 6 Seillängen frei zu durchsteigen. Diesen Herbst, nach meiner Baffin Island Expedition, war ich motivierter denn je. Ein Anruf bei meiner Freundin Lisi Steurer genügte. Die Osttiroler Bergführerin war im September bei mir zu Hause. Jeder schöne Tag wurde genutzt. Wir gewöhnten uns an den langen Zustieg.

Ines Papert in der Untersberg Südwand © Franz Walter

Ines Papert in der Untersberg Südwand © Franz Walter

Dank unserer gleichen Körpermaße stimmten meine Lösungen auch für sie und umgekehrt. Lisi habe ich es zu verdanken, dass ich langsam aber sicher an eine freie Begehung glauben konnte. Am 6. Oktober standen wir beide am Wandfuß. Optimale, herbstlichen Bedingungen. Überzeugt davon, dass es uns heute beiden gelingen könnte. Ich konnte noch vor Einsetzen der warmen Temperaturen am Morgen die erste Länge erstmalig durchsteigen. Es war verdammt knapp – absolut keine Reserven mehr im Unterarm – als ich jubelnd den ersten Stand sturzfrei erreichte. Sofort ließ mich Lisi wieder runter. Nun stieg sie voraus. So sehr hätte ich meiner Freundin den Durchstieg gegönnt. Doch auch ihr rutschte – wie mir so oft zuvor – der Fuß von der Platte und sie fiel knapp vor dem Stand ins Seil. Auch Lisi’s zweiter Versuch scheitert. Wir beschließen, weiterzuklettern. Alle weiteren Seillängen gelingen mir an diesem wunderschönen Herbsttag – wenn auch mit Mühen – auf Anhieb. Auch die vorletzte, eine 7c. weiterlesen

Ines Papert im MDR

 von Sepp

Ein eisiger Canyon wird zur „Mausefalle“

Als Ines Papert vor 21 Jahren ihre sächsische Heimat in Bad Düben verließ, um am Fuße der Alpen eine Ausbildung als Physiotherapeutin zu beginnen, ahnte sie noch nicht, wie sehr die Berge künftig ihr Leben bestimmen würden. Inzwischen gehört die sympathische Sächsin zu den besten Bergsteigerinnen der Welt.

Ines Papert im Eis

Ines Papert im Eis

Viermal war sie Weltmeisterin im Eisklettern, hat mit extremen Touren in den großen Nordwänden der Alpen Schlagzeilen gemacht und mit schwierigsten Erstbegehungen in Kanada, Norwegen, Island, Kirgistan sowie im Himalaya.

 

Profikletterin Ines Papert

Auch als Profi-Kletterin ist Ines Papert immer „auf dem Boden“ geblieben, bei allem Ehrgeiz bleibt sie Realistin: „Mich reizen Projekte an großen Wänden, an tollen Linien! Aber ich muß das Risiko einschätzen und kalkulieren können. Kann ich das nicht, dann wird´s auch kein Projekt für mich!“ Das Team vom MDR-Magazin BIWAK hat die Eis-Königin besucht – in ihrer bayerischen Wahlheimat am Fuße des Watzmann im Berchtesgandener Land. Moderator Thorsten Kutschke geht gemeinsam mit Ines Papert auf Skitour, erlebt das knüppelharte Training in der Garage mit, und: Er muss mit ins Eis, nicht ahnend, dass die 40 Meter tiefe Thun-Klamm in der Nähe von Kaprun/Österreich für ihn zur „Mausefalle“ wird, aus der es nur einen Ausweg gibt: Senkrecht durchs Eis nach oben…

 

Biwak: Berge, Menschen, Abenteur

BIWAK unterwegs mit Ines Papert, eine halbe Stunde Bergabenteuer mit extremen aber auch besinnlichen Momenten – garniert mit spektakulären Filmaufnahmen von Expeditionen nach China und ins rauhe schottische Hochland!
Heute  ab 21.15 Uhr in der Sendung Biwak im MDR.

 

Schaltet ein, Euer Sepp BGLT

Happy Birthday Ines Papert

 von Sepp

Sportkletterin Ines Papert wird 39

Sie zählt zu den besten Sportkletterinnen der Welt, besonders im Eisklettern feierte sie auch große Erfolge im Wettkampf: Ines Papert. Das erstaunlichste an ihrer Karriere ist, dass sie das Klettern und die Liebe zu den Bergen erst mit Anfang zwanzig entdeckte.

Kletterin Ines Papert am Fels

Kletterin Ines Papert am Fels

Spätberufen zum Klettern

Geboren wurde sie 1974 in Wittenberg, der Lutherstadt in Sachsen-Anhalt. 1995 zog sie wegen besserer Berufsaussichten in ihrer Branche als Physiotherapeutin ins Berchtesgadener Land.  Hier erst begann sie mit dem Bergsteigen. Eine ihrer ersten Touren war mit der Watzmann-Überschreitung gleich die Königsetappe in den Berchtesgadener Alpen. Es folgten Expeditionen nach Südamerika, Kletterrouten am El Capitan oder am Eiger sowie unzählige Erfolge bei Eiskletterwettkämpfen, allein 3 mal gewann sie denn Gesamtweltcup in dieser Diziplin, 2006 mit 5 Siegen in 6 Wettkämpfen.

Ines Papert in Eis, ihrem Element

Ines Papert in Eis, ihrem Element

Heute lebt Ines Papert mit ihrer Familie in Bayerisch Gmain, sie ist eine begehrte Referentin und ist Thema mehrerer Bücher und Bildbände. Auf der Offilziellen Website von Ines Papert könnt ihr mehr über ihre Expeditionen, Ihre Kletterrouten und auch über ihre Vortäge und Bücher erfahren. Außerdem erwarten Euch dort spektakuläre Bilder und Videos!

 

Heute wird Ines Papert 39 Jahre alt!

 

Alle Gute, Sepp BGLT

In Fels und Eis

 von Sepp

Vortrag von Ines Papert in Bad Reichenhall

Am 21. November hält Ines Papert im Bad Reichenhaller Magazin 4 einen Vortrag über ihre Expeditionen in alle Welt!

Ines Papert im Eis

Ines Papert im Eis

Ines Papert (37) entführt in ihrem neuen Vortrag „In Fels und Eis“, mit dem sie ab Herbst 2011 an den Start geht, die Zuschauer in die Welt ihrer Abenteuer. Dabei erzählt die Profibergsteigerin und vierfache Weltmeisterin im Eisklettern in einer hochwertig bebilderten Multimedia-Show von Gipfelerfolgen und schmerzhaften Niederlagen, tiefen Freundschaften zu Teamkameraden und Weggefährten, Entbehrungen und Lebensfreude, von Einsamkeit und Glücksmomenten. Aufgehängt an ihren jüngsten  Unternehmungen erhält der Zuschauer einen emotionalen Einblick in das Leben der Profibergsteigerin, erfährt dabei viel über Leidenschaft und Berufung, Ethik und Tradition und erhält Antwort auf die Frage, wie die allein erziehende Mutter mit der Verantwortung gegenüber Sohn Emanuel (11) und der Gefahr am Berg umgeht.

 

Weltweit unterwegs

In ihrem Vortrag blickt Ines Papert zurück auf ihre Abenteuer in aller Welt. Stationen waren unter anderem

  • Schotland: Ben Nevis, Cairngorms
  • Tessin
  • Harbin, China

 

Insgesamt dauert der Vortrag 90 Minuten, Karten kann man im Magazin 4 für 12 € vorbestellen oder für 14 € an der Abendkasse erwerben.

Euer Sepp BGLT

Ines Papert – Neuer Bildband: Vertikal

 von Sepp

Unterwegs in Fels und Eis

Die Begeisterung für die Berge kam erst spät – mit fast zwanzig Jahren kam Ines Papert aus Sachsen nach Berchtesgaden und entdeckte dort ihre Leidenschaft fürs Klettern. Unglaublich talentiert, gewann sie 2001 zum ersten Mal den Gesamtweltcup im Eisklettern. Nach insgesamt vier Weltmeistertiteln beendete sie 2006 ihre Wettkampfkarriere – aber nur, um sich noch größeren Herausforderungen zu stellen. Jetzt sind es gigantische Felswände, ausgesetzte Gipfel und noch nie gekletterte Routen in Fels und Eis in den entlegensten Ecken der Erde, die sie geradezu magisch anziehen.

 

Vertikal: Ines Papert – In den steilsten Wände der Welt

Dieses Buch porträtiert eine zierliche Frau, die mit unglaublicher Willenskraft, Energie und Geschick rasch in die kleine Riege der weltweiten Spitzen-Kletterer aufstieg. Eine Frau, die mit Entschlossenheit, Konzentration und Fingerspitzengefühl eine Welt aus Fels und Eis erobert hat – und auch die Herzen ihrer Fans.

Ines Papert  Vertikal Ines Papert – In den steilsten Wänden der Welt

Ines Papert Vertikal Ines Papert – In den steilsten Wänden der Welt

weiterlesen

TV-Tipp: Ines Papert

 von Sepp

Ines Papert eröffnet neue Route am Mount Asgard, Baffin Island

Ich habe Euch ja schon von der 15 teiligen TV-Reihe Die Alpen von oben, die ab 3. September jeweils Montag bis Freitag um 19:30 Uhr auf Arte läuft, berichtet und auch, dass in dieser Reihe auch ein Beitrag über die Bergsteigerin Ines Papert bringt.

Ines Papert

Ines-Papert

Ihr letztes Projekt war die Eröffnung einer neuen Route am Mount Asgard in Kanada.

 

Ines Papert, Jon Walsh und Joshua Lavigne

In Begleitung der beiden Kanadier  Jon Walsh und Joshua Lavigne reiste Ines Papert (38) am 17. Juli über Ottawa und Iqualuit in das 1500-Seelendorf “Pangnirtung” im südöstlichen Teil der Baffin-Insel im Nordpolarmeer. Im „Ort des Karibubullen“ angekommen, ging es per Fischerboot 30 Kilometer über den Fjord, ehe sich das dreiköpfige Team schwer beladen zu Fuß entlang des Weasel Valley im Auyuittuq National Park über die Moränenlandschaft in Richtung Mount Asgard auf den Weg machte. Nach dreitägigem, 60 Kilometer langen Fußmarsch – zum Teil durch hüfttiefes Wasser kämpfend – konnte das Basislager am Mount Asgard auf dem Turnerglacier eingerichtet werden. weiterlesen

Basecampfestival Ticktes zu gewinnen

 von Sepp

Vom 3. bis zum 7. Mai findet in der Konzertrotunde in Bad Reichenhall zum zweiten Mal das „Basecamp Festival“ von Eiskletterweltmeisterin Ines Papert statt. Zu den Highlights zählen der Vortrag der österreichischen Alpinistin Gerlinde Kaltenbrunner und des belgischen Ausnahmekletterers Nico Favresse. Außerdem mit von der Partie: Bernd Ritschel, B.A.S.E.-Jumper Andy Razics und die Schweizerin Geraldine Fasnacht, Eiskletterweltmeister Markus Bendler, Comiczeichner und Kabarettist „Erbse“ und viele mehr. Wie schon im vergangenen Jahr liegt der Fokus des Bergfestes auf der Jugend, die wieder Beiträge präsentieren und beim großen Basecamp Wettbewerb am Samstag ihr Talent unter Beweis stellen kann.

Simon Thußbas, Snowboard-Vortrag Basecamp Festival

Simon Thußbas, Snowboard-Vortrag Basecamp Festival

Wir verlosen drei Mal je eine Festivalkarte, die für alle Veranstaltung gültig ist. Beantwortet dazu einfach einfach eine der folgenden Fragen:

  • Wie oft war Ines Papert Weltmeisterin im Eisklettern?
  • Wie heißt der Vortrag von Gerlinde Kaltenbrunner?
  • Wer macht Musik bei der großen Alpenstoff-Abschlussparty am Samstag

Schickt Eure Antworten an facebook@bglt.de und mit etwas Glück seid Ihr dabei bei Ines Papert`s Basecamp Festival!

 

Viel Glück bei der Verlosung,

Euer Sepp BGLT

 

Infos und Programm unter www.basecamp-festival.de