St. Bartholomä am Königssee

Berchtesgadener Land Blog

Schlagwort: Kinder
Sepp Wurm

Die Reichenhaller Kinderstallweihnacht

 von Sepp
Bild 1 : Die Kinderstallweihnacht Bad Reichenhall ist bis auf den letzten Platz bestens besucht

Bild 1 : Die Kinderstallweihnacht Bad Reichenhall ist bis auf den letzten Platz bestens besucht

700 Kinder und Erwachsene besuchen die Reichenhaller Kinderstallweihnacht Bad Reichenhall

Am gestrigen Abend war es wieder soweit: Die Kinderstellweihnacht des Einsatz- und Ausbildungszentrums für Tragtierwesen 230 der Gebirgsjägerbrigade 23 Bad Reichenhall. Wie jedes Jahr ist dies die Eröffnungszeremonie für alle Kinder und Eltern von Nah und Fern. Bei klirrender Kälte konnten sich die Gäste vor den Stallungen mit Kinderpunsch und Glühwein aufwärmen, bevor es dann um 17:30 Uhr wieder hieß: Euch ist der Heiland geboren.

Josef führt die hochschwangere Maria auf Achilles zum Stall

Josef führt die hochschwangere Maria auf Achilles zum Stall

Unter der Moderation von Oberfeldveterinär Dr. von Rennenkampff und Hauptfeldwebel Havel konnten die Zuschauer in der knapp 60 minütigen Vorstellung beobachten, wie es sich einst zugetzugetragen haben muss – mit dem typischen, traditionell bayrischen Ansatz. weiterlesen »

Unterwegs mit Kindern: Am Königssee

 von Regina

Spaziergang Königsee

Auch wir haben natürlich das tolle Wetter ausgenutzt, um den Herbst in seiner ganzen (Farben-)Pracht zu genießen. Da alle Familienmitglieder vergangene Woche grad mehr oder weniger stark mit Erkältung zu kämpfen hatten, stand uns der Sinn mehr nach was „Gemütlichem“. Spontan beschließen wir, diesmal nach Schönau zu fahren, um unseren Kindern den Königssee zu zeigen, den sie bis heute noch nicht gekannt haben.

Das Auto parken wir in Schönau am Königssee beim Schornbad. Von dort spazieren wir auf dem gut ausgeschilderten Weg Richtung See. Unser erster Halt ist gleich am großen Parkplatz, wo die Jungs ihren Spaß beim Kraxln auf den dort platzierten Felsen haben und gleich ihren ersten, ganz eigenen Gipfelerfolg mit Blick auf die wunderschöne Berchtesgadener Bergwelt verbuchen können.

Spaziergang Königsee

Junge Bergkraxler in Aktion

Spaziergang Königsee

Nur die Aussicht auf „Schifferlschaun“ lässt sie irgendwann davon überzeugen, weiterzugehen Richtung See. Dort angekommen, werden aber zuallererst freudig die Enten begrüßt, die sich zahlreich in Ufernähe tummeln und geduldig warten, bis vielleicht ein  paar Brotzeitbrösel für sie abfallen könnten.weiterlesen »

Herbstspaziergang Marzoll

Kleiner Mann mit großem (Unters-)Berg im Hintergrund

Dieses Wochenende war bei uns recht vollgepackt mit allerlei Aktivitäten, ein kleiner herbstlicher Spaziergang in das benachbarte Marzoll ging sich jedoch allemal aus; getreu dem Motto: „Warum in die Ferne schweifen…“

Wir halten uns mit den Kindern gerne in der Nähe des Schwarz-/Weißbaches und rund um das Marzoller Schloss auf, da es dort einige nette Feldwege gibt, auf denen die Kinder frei herumsausen können und es genügend Gelegenheiten gibt, mit den Kindern an den Bach runterzugehen, um Herbstblätter schwimmen zu lassen. Und den Blick in die Berge genießen wir hier jedesmal wieder, vor allem auf den Untersberg, der hier zum Greifen nah scheint, aber auch auf das mächtige Lattengebirge.

Herbstspaziergang Marzoll

Wolkenstimmung am Lattengebirge- die Schlafende Hexe allerdings bleibt unverhüllt

Unser Rückweg führte uns  dann heute wieder einmal durch die schöne Saalachau, diesmal eben auf Marzoller Seite. Auf dem Weg dort konnten wir uns dann sogar noch etwas weiterbilden, denn wir entdeckten eine Informationstafel über den Lebensraum „Totholz“ und dank der abgebildeten Tiere waren auch unsere beiden Jungs recht interessiert… (Nähere Informationen zum  Naturkundelehrpfad Marzoller Au gibt es hier)weiterlesen »

Unterwegs mit Kindern: in der Saalachau

 von Regina
Wasser ist immer wieder spannend für die Kinder

Wasser ist immer wieder spannend für die Kinder

Jetzt also beginnt für uns die Zeit der ausgedehnten Spaziergänge- die Almen haben schon geschlossen, die Senner/innen hoffentlich alle Tiere sicher ins Tal bringen können und zum Schlittenfahren,Skifahren und sonstige Wintergaudi ist es noch zu früh.

Was bietet sich da besser an,um mit den Kindern frische Luft zu tanken,sie nahezu unbeschwert sausen zu lassen und die zahlreichen Schätze der Natur zu entdecken,  als ein Gang in die Saalachauen?

Teamwork beim Astlschleppen

Teamwork beim Astlschleppen

Gehen wir mit den Kindern zu Fuß von daheim aus weg, führt uns der Weg meist rund um den Marzoller(Pidinger) Steg, die Verbindungsbrücke zwischen Piding und Marzoll.

Dort erkunden wir den Wald auf einem der zahlreichen kleinen Trampelpfade  (bitte wirklich auch auf diesen bleiben!), beobachten die Vögel, denn gleich nach der Brücke von Piding Richtung Marzoll aus kommend gibt es eine kleine Beobachtungsstelle mit einer Informationstafel über den Lebensraum Auenwald oder wir gehen direkt zur Saalach hinunter auf eine Kiesbank, wo die Jungs Staudämme und Hafen bauen, Stöckchen und Steinchen ins Wasser werfen und ich in der Zwischenzeit aufpasse, dass sie vor Übermut nich zu weit in den Fluss laufen…

weiterlesen »

Bad Reichenhall ist Weihnachtspäckchenstadt 2016

 von Sarita
Winter über Bad Reichenhall

Winter über Bad Reichenhall

Aufgeregtes Warten, begeistertes Auspacken und freudestrahlende Gesichter: Die Verteilungen der vielen Tausend „Geschenke mit Herz“ gehören für die beschenkten Kinder zu den Highlights des Jahres. Für einige von ihnen ist es das erste Weihnachtsgeschenk in ihrem Leben, für andere ein jährlicher Lichtblick in ihrem sonst oft so schwierigen Alltag. Die Alpenstadt Bad Reichenhall ist in diesem Jahr Weihnachtspäckchenstadt und alle Bürger sind dazu eingeladen, Kindern in Not mit einem liebevoll gepackten Weihnachtsgeschenk für einen Augenblick unbeschwerte Freude, Lachen und Glück zu schenken. Momente, die für viele in Deutschland insbesondere an Weihnachten selbstverständlich erscheinen. Wer Teil dieser besonderen Geschenkaktion werden will, ist herzlich willkommen, sich zu engagieren.

„Geschenke mit Herz“ für Kinder in Not – Große Veranstaltung am Rathausplatz
Die Vorbereitungen für den Höhepunkt dieser besonderen Aktion haben bereits begonnen. Der Rathausplatz in Bad Reichenhall wird am 10. November 2016 zwischen 17 und 19 Uhr Schauplatz der von der Hilfsorganisation humedica durchgeführten Weihnachtspäckchenaktion „Geschenk mit Herz“ sein. Ein Teil des humedica-Kommunikationsteams war vergangene Woche in Bad Reichenhall zu Besuch, um mit dem verantwortlichen Organisationsteam von Rathaus und Gewerbeverein die Details zu besprechen und gemeinsam ein tolles Fest auf die Beine zu stellen. Die Besucher erwartet ein buntes, vielseitiges Programm für die ganze Familie in weihnachtlichem Ambiente am Rathausplatz, in dessen Rahmen Kinder und erwachsene Päckchenpacker ihr „Geschenk mit Herz“ am bereitgestellten Lkw abgeben können. Als Höhepunkt wird es eine Liveschalte in die Abendschau des Bayerischen Rundfunks geben, neben Radio BAYERN 3 der Geschenk-mit-Herz-Medienpartner von humedica.

Freuen sich auf viele „Geschenke mit Herz“ ©Foto: Steffen Richter / humedica

Freuen sich auf viele „Geschenke mit Herz“ ©Foto: Steffen Richter / humedica*

weiterlesen »

Sepp Wurm

Kinder- und Jugendolympiade 2016

 von Sepp
Georg Hackl bei der Eröffnung der Kinder- und Jugendolympiade

Georg Hackl bei der Eröffnung der Kinder- und Jugendolympiade

Sport-Talent, das Talentzentrum Wintersport Berchtesgaden, hat sich die Förderung des Nachwuchses in Berchtesgaden auf die Fahnen geschrieben. Die mittlerweile schon traditionelle Kinder- und Jugendolympiade ist der Höhepunkt des Jahres und fester Bestandteil des Förderprogramms. Neben dem leichtathletischen Vierkampf in den verschiedenen Altersklassen zählen insbesondere der Skitty-Geschicklichkeitslauf für Kinder bis 10 Jahre sowie der Staffellauf zu den sportlichen Höhepunkten.

Programm der Kinder- und Jugendolympiade

Die 13. Kinder- und Jugendolympiade Berchtesgaden findet am Samstag, den 9. Juli 2016 im Stadion Breitwiese in Berchtesgaden statt.

  • bis 9:30 Uhr Eintreffen der Athleten am Sportplatz Breitwiese
  • 9:40 – 10 Uhr Eröffnungsfeier
    – Einmarsch und Aufstellung der Mannschaften
    – Entzünden des Olympischen Feuers
    – Offizielle Eröffnung durch den Schirmherrn, dem 1. Bürgermeister Franz Rasp, und durch Ehrenpräsident Helmut Weinbuch
  • 10 – 13 Uhr Leichtathletischer Vierkampf für die Nachwuchssportler der Wintersportvereine
  • 13:30 – 15 Uhr Skitty-Geschicklichkeitslauf für Kinder bis 10 Jahre
  • 15 – 15:30 Uhr Staffelläufe: Vergleichswettkampf der Wintersportdisziplinen
  • 15:30 – 16:30 Uhr Benefiz-Olympialauf
  • 16:30 Uhr Siegerehrungen: Leichtathletischer Vierkampf und Staffelläufe mit Übergabe der „Edelweiss-Trophäe“ an die beste Mannschaft

Für Bewirtung ist natürlich den ganzen Tag über gesorgt. Der Meldeschluss für die Kinder- und Jugendolympiade ist Mittwoch, der 6 Juli. Alle Infos zum Ablauf und zur Anmeldung findet Ihr in der Ausschreibung

Das Talentzentrum des Wintersports in Berchtesgaden freut sich auf Euren Besuch!

Ursula

Neue Premium-Salzalpentour

 von Ursula
Direkt an der Hauptstraße gelegen lohnt sich die Bäckerei Neumeier vor der Tour, um Brotzeit einzukaufen und anschließend für eine süße Stärkung.

Direkt an der Hauptstraße gelegen lohnt sich die Bäckerei Neumeier vor der Tour um Brotzeit einzukaufen – und anschließend für eine süße Stärkung.

In Bad Reichenhall erhielten letzten Donnerstag zwei der insgesamt 26 neuen Salzalpen-Touren vom Deutschen Wanderinstitut dessen Premium-Siegel. Die Tages-Rundtouren bieten entlang dem Premium-Weitwanderweg „Salzalpensteig“ den Wanderern weitere und durchaus anspruchsvolle Gipfelerlebnisse.

Selbstverständlich wurde vor der feierlichen Übergabe der Zertifizierungsurkunden einer der beiden Wege offiziell eingelaufen. Insgesamt waren es gut 20 Wanderer, die begleitet von Heimatkundler Andreas Hirsch, von Michael Jarmuschewski/Dt. Wanderinstitut und Bergfex Axel Malcher die 612 Höhenmeter der Gmainer Rundtour in Angriff nahmen. Im Rucksack die gut belegten Sandwiches der örtlichen Bäckerei Neumeier.

Los ging’s am Beginn des Alpgartens Richtung Eichelberg. Die Tour ist ein absoluter Genuss. Was mich besonders begeistert hat, waren das wunderbar klare Wasser des Wappachs und die herrlichen Buchenwälder, durch die die Rundtour führt. Ein Großteil der Strecke führt über kleine Pfade und Steigerl. Trittsicherheit und eine solide Grundkondition sind empfehlenswert. Das unterscheidet die Salzalpentouren übrigens deutlich vom moderaten Geläde des Salzalpensteigs!

weiterlesen »

Sepp Wurm

Alpenzwergfamilie bekommt Zuwachs

 von Sepp
Heimat der Bergbauernmilch: Das Berchtesgadener Land

Heimat der Bergbauernmilch: Das Berchtesgadener Land

Die Molkerei Berchtesgadener Land präsentiert ein neues Mitglied der Alpenzwerg Familie: Pünktlich zur BioFach 2016, der Leitmesse für Bio-Lebensmittel, wird der Alpenzwerg Bio Frucht & Knusper vorgestellt. Das ist ein milder Vanillejoghurt mit biologischen Linsen aus fair produzierter Schokolade in einem separaten Aufsteckbecher. Die Idee zur dieser Sortimentserweiterung entstand durch eine intensive Marktforschung und einer Gruppendiskussion mit Müttern und Ihren Kindern.

Alpenzwerg Frucht & Knusper

Alpenzwerg Frucht & Knusper

Der neue Alpenzwerg Bio Frucht & Knusper ist ein Kombination aus gesunder Zwischenmahlzeit und Süßigkeit. Das milde Vanillejoghurt ist aus frischer Bio-Alpenmilch von Naturlandhöfen, der Zucker und die Bourbon Vanilleschoten stammen aus kontrolliert biologischem und fairen Anbau. Durch die Verwendung von Vollmilch ist der Joghurt besonders cremig und leicht feinsäuerlich im Geschmack.

Die bunten Schokolinsen bestehen aus fairer Bio-Schokolade, der bunte Überzug wird ausschließlich durch natürliche Frucht- und Pflanzenextrakte gefärbt. Die gelben Linsen werden mit einem Apfel-Extrakt gefärbt, die rosafarbenen erhalten Ihre Farbe durch Karotten und Rote Bete, die grünen durch Algen und die orangen Linsen erhalten Ihre Farbe durch einen Extrakt aus Salfor, eine aus dem Mittelmeer-Raum stammende Distel-Art. Die Schokolinsen sind in einem separaten Aufsteckbecher verpackt, die Kinder (und natürlich auch die Erwachsenen) können Joghurt und Linsen dann selbst vermischen. Oder natürlich auch getrennt voneinander genießen!

Ab April ist der neue Knusper-Alpenzwerg der Molkerei Berchtesgadener Land im Handel erhältlich! Euer Sepp

Sabrina Moriggl

Naturforschen am Wald-Idyll-Pfad

 von Sabrina
Maisweg

Maisweg

Wald-Idyll-Pfad am Maisweg in Bayerisch Gmain – perfekt für den Wandereinstieg!

Ausgangspunkt dieser kurzen, aber entspannten Spaziergangs-Wanderung ist der Wanderparkplatz in Bayerisch Gmain. Der Rundweg am Maisweg benötigt ca. 1 Stunde, die Zeit kann sich jedoch durch die vielen und schönen Raststationen auf das dreifache ausdehnen. Der Weg eignet sich sehr gut für Nordic Walking, ältere Menschen, Familien mit Kindern oder Einsteiger, die mit dem Wandern anfangen möchten.

maisweg12

Ein toller Weg für Nordic Walker

Kinderwägen können ebenso wie Hunde mitgeführt werden, allerdings ist bei einer einmaligen kleinen Steigung ein wenig Kraft zum Schieben gefordert. Gerade für Kleinkinder bietet der Weg eine wunderbare Naturerfahrung zum kennenlernen und anfassen.

maisweg4

mystische Steinmandl am Ufer des Weißbach.

Mystische Holzfiguren, Feenthron, Holzklangstäbe und eine Waldhängematte locken zum spielen, tasten, lachen und lernen. Insgesamt fünf Stationen sind den Themen: Vegetation, Geschichte, Geologie, Wasser und Salz zugeordnet und bieten mit Informationsrondelle Wissenswertes preis.

maisweg8

Kunst aus Holz – ein springender Fisch.

 

Maisweg

Am Weißbach

Beide Richtungen können an diesen Rundweg gegangen werden. Ich spaziere den unteren Weg, entlang der Gleise und komme bald an die Station der Soleleitungen, in denen früher das Salz transportiert wurde. Weiter geht´s durch den Wald. Ein Specht pocht irgendwo notorisch gegen einen Baum, Vögel zwitschern, das Blattwerk raschelt. Laut ertönt eine Hupe. Das Typhon eines vorbeirasenden Zuges. Obwohl der Weg bereits von den Gleisen wegführte, sehe ich noch deutlich die Bahn, wie sie sich wie ein chinesischer Glücksdrache schlängelnd durch den Wald schiebt. Begleitet von einem Getöse, das den Böllern und Feuerwerkskörpern Konkurrenz macht. weiterlesen »

Sepp Wurm

Trotz Handicap auf den Berg

 von Sepp

Chronisch krank auf den Berg

Ein Bergprojekt mit jungen Asthmatikern, Diabetikern und adipösen Jugendlichen zeigt, wie man junge Patienten zu mehr Bewegung und Sport motivieren kann. Rund eine Million chronisch kranke Kinder gibt es in Deutschland. Alleine mit Medikamenten ist es für diese jungen Patienten nicht getan. Für Asthma-, Diabetes- und Adipositas-Patienten sind in der Regel Bewegung und Sport eine große Hilfe bei der Bewältigung der Krankheit. Dadurch können Kondition, Selbstwahrnehmung und Selbstbewusstsein gesteigert werden, was sich sowohl physisch als auch psychisch positiv auswirkt. Kindern und Jugendlichen mangelt es aber allzu oft an der Motivation. Computer und Fernsehen bieten einfach bequemere Beschäftigung.

 

Bergprojekt des CJD Berchtesgaden

Wie man sie dennoch zum Sport und nach draußen locken kann, zeigte jetzt ein Projekt des CJD Berchtesgaden . Ein Dutzend Jugendlicher mit Asthma, Diabetes und Adipositas aus ganz Deutschland wurde mit einer sportlichen Herausforderung konfrontiert, die für diese „Stadtkinder“ ein echtes Abenteuer darstellt: Nach einem Vorbereitungstraining sollten sie einen 2.500 m hohen Alpengipfel erklimmen.

CJD Bergjrojekt

CJD Bergjrojekt

„Ohne eine entsprechende Vorbereitung ist das für Jugendliche mit derart schweren Gesundheitsproblemen natürlich kaum zu bewältigen“, erklärt Projektleiter Torsten Vetters. „Über Monate haben wir deshalb mit den Jugendlichen im Rehabilitationszentrum des CJD Berchtesgaden trainiert.“ Der Gipfelsturm zum Abschluss war durch schlechtes Bergwetter dann zwar etwas eingeschränkt, die beabsichtigte langfristige Wirkung durch eine positivere Einstellung zu Bewegung und Sport wurde aber sehr gut erreicht. „Das ist bei allen Teilnehmern zu spüren“, freut sich die Therapeutin Karoline Schurr, die das Bergteam sportwissenschaftlich betreute.

 

TV-Tipp: Sat.1 Bayern am 30. August

Das Projekt wurde von einem Fernsehteam begleitet. So entstand eine Reportage, die am Samstag, 30.8. um 17:00 Uhr bei SAT.1 Bayern im Magazin Lebensformen zu sehen sein wird.

 

Pressemeldung des CJD Berchtesgaden