St. Bartholomä am Königssee

Berchtesgadener Land Blog

Schlagwort: Fitness
Sepp Wurm

Lederhosentraining am Kempinski Berchtesgaden

 von Sepp
Lederhosentraining: Jetzt auch in Berchtesgaden

Lederhosentraining: Jetzt auch in Berchtesgaden

Das Kempinski Hotel Berchtesgaden, das alpine Lifestyle-Resort am Obersalzberg, bringt das begehrte Lederhosentraining am Dienstag, 14. Juni 2016, nach Berchtesgaden. Die einstündige Open-Air- Sporteinheit startet um 19 Uhr auf der Mountain Gallery des Hotels. Leichte Fitness-Snacks und – Getränke von Thomas Walter runden die Veranstaltung kulinarisch ab. Eingeladen sind nicht nur die Gäste des Berchtesgadener Luxus Hotels, sondern als auch alle weiteren Sportbegeisterten. Auch der Rennrodler und mehrfache Olympiasieger Felix Loch nimmt am Training teil.

Das Kempinski Hotel Berchtesgaden am Obersalzberg

Das Kempinski Hotel Berchtesgaden am Obersalzberg

Das Lederhosentraining ist ein angeleitetes Gruppenfitnesstraining, das der Berchtesgadener Fitness Trainer Klaus Reithmeier in München etabliert hat. Jeden Montag und Donnerstag versammeln sich zwischen 19 und 20 Uhr bis zu Tausend Leute im Englischen Garten und trainieren gemeinsam. Viele davon in Lederhose oder Dirndl-Gwand.weiterlesen »

Sepp Wurm

Der Bierbauch muss weg

 von Sepp

Das Bayerische Workout – Nur echt in der Lederhose

Klaus Reithmeier ist studierter Gymnasiallehrer, zwei Jahre unterrichtete der gebürtige Berchtesgadener auch. Doch seine Leidenschaft gehörte schon immer dem Fitnesstraining. Als Personal Trainer verließ er schließlich das sichere Beamtenleben und gründetet 2010 seine eigene Marke German Absineering. Dabei versucht Klaus, effektives Training mit alpenländischer Note zu verfeinern. Der Name German Absineering lehnt sich an German Engineering an, die Deutsche Ingenieurskunst, die uns zu Exportweltmeistern machte. Aber Klaus geht noch weiter: nicht nur die Effizienz deutscher Ingenieurskunst soll sein Trainig erreichen, sondern auch das Herz ansprechen, deshalb trägt Klaus beim Workout immer seine original Berchtesgadener Lederhose und vermittelt so bayerische Lebensfreude: Mens sana in corpore sano

Lederhosen-Training mit Trainer Klaus Reithmeier

Lederhosen-Training mit Trainer Klaus Reithmeier

Mit reiner Show hat das German Absineering aber wenig zu tun: Es stellt eine besonders rücken- und gelenkschonende Trainingsmethode dar, die lediglich das eigene Körpergewicht als Widerstand nutzt um Kraft, Ausdauer und Beweglichkeit besonders im Bereich der Bauch– und Rückenmuskulatur zu stärken.

 

Lederhosentraining dahoam

Am kommenden Mittwoch findet das erste Lederhosentraining in Berchtesgaden statt. In München gehört es schon zum Standard-Repertoire: Jeden Montag findet es im Englischen Garten statt. Hunderte Teilnhmer, viele davon in Lederhose oder Dirndl, haben schon teilgenommen. Die ideale Vorbereitung fürs Oktoberfest!weiterlesen »

Ursula

Eröffnung Familien Resort Rupertus Therme

 von Ursula

Ich kann mich nicht entscheiden, gehe ich bei meinem ersten Besuch im Neubau des Spa & Familien Resorts der Rupertus Therme mit oder ohne Kind?

Eröffnung Familen Resort Rupertus Therme

Eröffnung Familen Resort Rupertus Therme

 

Die Wellenbreitrutsche und die Reifenrutsche könnten uns locker zwei Stunden beschäftigen. Und das Familienbecken ist auch sehr verlockend. Aber als ich gestern bei der offiziellen Eröffnungsfeier so direkt vor dem großzügigen Sportbecken saß – glücklicherweise im Dirndl, sonst wäre ich gleich hineingesprungen – da hatte ich ungemeine Lust, mal wieder in aller Ruhe meine Bahnen zu ziehen. Am besten, ich mache beides möglichst bald: einmal mit Kind, einmal ohne. Und Ihr?

 

Bis bald in der RupertusTherme, Ursula BGLT

Dem mittleren und kleinen Gesäßmuskel kann es als Bewegungsmuskel schnell langweilig werden. Mit der Form des muskulären Wechselspiels können diese Muskeln die Beine nach außen abspreizen (Abduktion) und somit standfest gemacht werden.

Und damit das Schwungbein beim Gehen oder Laufen nicht abkippt, sind diese Muskelbereiche für die Stabilisierung des Beckens und für diese Funktion verantwortlich. Da diese Muskeln zur Abschwächung neigen und z.B. ihre beckenstabilisierende Funktion nicht mehr erfüllen können, kommt es beim Einbeinstand zum Absinken des Beckens auf der gesunden Seite. der Gang gleicht dann dem einer Ente. Man nennt ihn auch den Watschelgang.

Damit diese Muskeln funktionstächtig bleiben, hilft nur Bewegung, da sie zur Gruppe der Bewegungsmuskeln gehören. Sie tragen auch dazu bei, durch Focusierung unsere Körpermitte besser zu finden und so zu kontrollieren.

Spezielle Anwendung der nachfolgenden Übung: Für alle Bewegungsarten, nach Verletzungen der unteren Extremitäten, muskulären Dysbalancen im Schultergürtel-, Becken- und Fußgelenksbereichen und zur Verbesserung der Atmungsaktivität.

One foot balance, das rechte Knie wird mit beiden Händen umfasst, fester Stand auf dem linken Fuß. 4 x beide Arme beugen und strecken. Gesäßmuskeln vom Standbein bleiben während der gesamten Kombi-Übung angespannt.

Die linke Hand vom Knie und den Arm zur Seite strecken. Die rechte Hand rutscht über das Schienbein zum Fuß und zieht ihn nach hinten. Die Kniespitze zeigt Richtung Boden.

Dann den linken Arm gestreckt nach hinten führen, bis die linke Hand auch den rechten Fuß in der Hand hält.
Auch in dieser Stellung 4 x beide Arme beugen und strecken.

Für Fortgeschrittene: Linke Hand vom Fuß nehmen, den Arme seitlich über den Kopf heben – Kniespitze zeigt noch nach unten.

Den Arm senken und dabei das rechte Knie zur Seite heben. 4 x wiederholen.

 

 

 

 

Nach dem 4. mal bleiben Arm und Knie nach unten zeigend. Der Oberkörper neigt sich langsam nach vorn, die rechte Hand vom Fuß lösen. Beide Arme und das rechte Bein zur Standwaage nach hinten strecken bis 4 zählen.

Aus der Standwaage senkt sich das gestreckte rechte Bein zum Boden bis der Fuß neben dem Anderen steht. Der Oberkörper wird erst jetzt Wirbel für Wirbel aufgerollt.

Die Bewegung ist erst zu Ende, wenn die Arme über der Kopfstellung zur Seite geführt sind und der gesamte Körper wieder aufgerichtet ist.

Zum Aufwärmen beginnt Ihr mit der Reissverschluss-Übung von Teil 1 und hängt gleich das halbe Morgengebet von Teil 2 dran.
Dann kommt das Lauftraining für den Rupertus-Thermen-Lauf oder BGL Wander-Festival, Teil 4.
Die Übungen Das lange Bein und One foot balance könnt Ihr für das Aufwärm- und ebenso für Euer cool-down-Programm verwenden.
Viel Spaß beim Trainieren und viel Erfolg bei Euren Lauf– und Wanderwettkämpfen,
train-in and chill-out Eure Margot 🙂

PS.: Wer sich aber weiter auf das 24 Stunden Wander-Festival vorbereitet,  kann die Zeitvogelübungen von Teil 1 bis 4  aneinander hängen und damit es in der Reichenfolge nicht langweilig wird, mischt sie einfach mal durch. Oder klickt ältere Übungsbeiträge von mir an, sucht Euch die eine oder andere Kombinationsfolge von WET`n DRY aus :).

Foto: Kathrin Thoma-Bregar

Der Countdown läuft, Sie auch noch?

Die letzte Woche als Trainingsvorbereitung für den 5. Rupertus-Thermen-Lauf beginnt.

Die Trainingswoche für Ihre Teilnahme am Halbmarathon gestaltet sich ebenso strukturiert weiter wie die letzten 3 Wochen.  und macht es noch Spaß?:

Ich möchte im Ziel ankommen
4 Wochen Trainingsempfehlungen
4.Woche ca. 43 km
Montag 60 min.  Dauerlauf (DL),  max. Herzfrequenz (HF)  von  75%,  ca. 8 km
Mittwoch 40 min.  DL,  max. HF von  70%,  ca. 6 km
Freitag 30 min. lockerer DL,  max. HF von  70%,   ca. 4 km
🙂 Samstag mit Ein- und Auslaufen und Halbmarathon Endzeit 2:30 Std., ca. 25 km

Ich möchte eine Zielzeit von ca. 2 Std.
: Trainingsdauerlauf / km 6:40 Minuten (min.), Renntempo / km 5:40 min.
4. Woche ca. 58 km
Montag 60 min DL ,  max. 75% HF,  ca. 9 km
Mittwoch 4 x 2000m, 11:30 min. Halbmarathon (HM) Tempo,  ca. 15 km
Freitag 50 min. DL (Tempowechsel), max. 80% HF,  ca. 8 km
🙂 Samstag mit Ein- und Auslaufen Halbmarathon Zielzeit 2 Std., ca. 26 km
Ich möchte eine Zielzeit von ca. 1:45 Std.: Trainingsdauerlauf / km 5:50 min., Renntempo / km 4,42 min.
4. Woche 62 km
Montag
60 min. DL, max. 60% HF,  ca. 11 km
Mittwoch 4 x 2000 m in 10 min. Halbmarathon (HM) Tempo, 5 min. Trabpause, mit Ein- und Auslaufen  ca. 15 km
Freitag 50 min. DL  (Tempowechsel),  max. 70% HF,  ca. 9 km
🙂 Samstag mit Ein- und Auslaufen Halbmarathon Zielzeit 1:45 Std., ca. 27 km
Für die letzte Vorbereitungswoche des 5. Rupertus-Thermen-Lauf 2011 wünsche ich Euch immer noch z.B. mit Gymnastik und /oder lockeres Baden in unseren Seen des Berchtesgadener Land ein ausgewogenes Training und am 27. August viel Erfolg :).
Und immer frei nach dem Motto:
run with fun 🙂 Euer Holger
PS.: Die Trainingsempfehlung für das Erste Berchtesgadener Land Wander-Festival ist eigendlich der Trainingsplan Teil 1, denn er wird bei eurem momentanen Trainingszustand nach dem Thermen-Lauf zur aktiven Regeneration eingesetzt :).
Und  ab jetzt entscheidet die Willenskraft! Denn wer die nächsten 2 Wochen weiter so regelmäßig trainiert, braucht vielleicht gar kein Auto mehr, denn die Füße tragen euch von A nach B, das Tempo bestimmt Ihr selbst :).
Halbzeit 🙂 !
Glückwunsch jetzt sind es nur noch zwei Wochen strukturiertes Training die Ihnen bis zum 27.August 2011 zum Rupertus-Thermen-Lauf zur Vefügung stehen.
Die nächsten 2 Trainingswochen für Ihre Teilnahme am Halbmarathon können für Sie nun sehr entscheidend sein! Die strukturierte Form der Trainingsempfehlung hilft Ihnen jetzt noch mehr, dem selbst gestecktes Ziel mit Disziplin näher zu kommen – und ganz wichtig, vergesst nicht den Spaß dabei :)! :

Ich möchte im Ziel ankommen

4 Wochen Trainingsempfehlungen
3.Woche ca. 40 km
Montag 60 min.  Dauerlauf (DL),  max. Herzfrequenz (HF)  von  75%,  ca. 8 km
Mittwoch 70 min.  DL,  max. HF von  75%,  ca. 10 km
Freitag 60 min. DL,  max. HF von  75%,   ca. 8 km
Sonntag 110 min. langer DL,  max. HF von  70%,   ca. 14 km.

Start zum Rupertus-Thermen-Lauf

Foto: Kathrin Thoma-Bregar


Ich möchte eine Zielzeit von ca. 2 Std.

: Trainingsdauerlauf / km 6:40 Minuten (min.), Renntempo / km 5:40 min.
3. Woche ca. 49 km
Montag 70 min DL ,  max. 75% HF,  ca. 11 km
Mittwoch 70 min. ruhiger DL, max. 70% HF,  ca. 10 km
Freitag 60 min. DL, max. 75% HF,  ca. 9 km
Sonntag 120 min. langer DL, max. 70% HF,  ca. 19 km.

Startschuß ist gefallen zum Rupertus-Thermen-Lauf

Foto: Kathrin Thoma-Bregar

Ich möchte eine Zielzeit von ca. 1:45 Std.: Trainingsdauerlauf / km 5:50 min., Renntempo / km 4,42 min.
3. Woche ca. 63 km
Montag
80 min. DL, max. 70% HF,  ca. 16 km
Mittwoch 70 min. DL, max. 75% HF,  ca. 15 km
Freitag 120 min. langer DL ,  max. 70% HF,  ca. 20 km
Sonntag 60 min., max. 75% HF,  ca. 12 km.
Für den 5. Rupertus-Thermen-Lauf 2011 wünsche ich Euch z.B. mit Gymnastik eine ausgewogene Vorbereitung.
Und immer schön nach dem Motto:
run with fun 🙂
Euer Holger
PS.: Die Trainingsempfehlung für die 4. Woche bis zum Start bekommt Ihr wieder ab Sonntag zu lesen :).
Jetzt entscheidet die Willenskraft. Wenn Ihr die nächsten 2 Wochen weiter so regelmäßig trainiert wie bisher, könnt Ihr locker Euere Zielvorgabe erreichen und dann 2 Wochen später noch am 24 Std BGL Wander-Festival teilnehmen  :).

Wenn alles was wir tun immer nach dem gleichen Schema abläuft werden wir von Routine beherrscht und entwickeln uns nicht mehr weiter. Gymnastik verhilft uns auch für`s steigern, stabilisieren und ebenso aktiv zu reduzieren (regenerieren). Aus biologisch und medizinischer Sicht bringt sie uns funktionelle Anpassung und Umstellung. Sie wird auch für unsere konditionellen Bereiche wie Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit und Beweglichkeit benötigt. Gymnastik verändert unser Wohlbefinden, da sich der Stoffwechsel verbessert und das Äußere eine lotgerechte Haltung annimmt. Regelmäßig angewendet ist Gymnastik ein wertvoller Stein im Trainingsmosaik!

Die folgende Kombinationsübung findet spezielle Anwendung bei:
Gleichgewichtstraining besonders für Laufsportarten; Instabilität muskulärer Dysbalancen Fuß und Knie; Allgemeine Ausgleichsübung zur Regeneration.

 

Das halbe Morgengebet: In der Ausgangsposition stehen die Füße in einer Schrittstellung,   Knie- und Fußspitzen zeigen immer nach vorne, die Arme sind seitlich gestreckt.

Der rechte Fuß steht in der Schrittstellung vorne.

Die Arme werden über die Seite gestreckt nach oben über den Kopf gehoben – Einatmen.

Beugen Sie die Arme, bis sich die Handrücken berühren. Arme mehr und mehr nach unten führen, bis die Fingerspitzen in Höhe des Bauchnabels sind – Ausatmen. . Das Kinn senkt sich dabei langsam in Richtung Brust.weiterlesen »

Drei Wochen strukturiertes Training stehen Euch noch bis zum 27.August 2011 zum Rupertus-Thermen-Lauf zur Verfügung.
Die nächsten Trainingswochen für Eure Teilnahme am Halbmarathon können sich für Hobbyläufer und leistungsorientierte Freizeitsportler folgendermaßen gestalten. Diese strukturierte Form der Trainingsempfehlung soll Euch helfen, das selbst gestecktes Ziel leichter zu ereichen:

Ich möchte im Ziel ankommen
4 Wochen Trainingsempfehlungen
2.Woche ca. 43 km
Montag 60 min.  Dauerlauf (DL),  max. Herzfrequenz (HF)  von  75%,  ca. 8 km
Mittwoch 90 min.  DL,  max. HF von  75%,  ca. 12 km
Freitag 50 min. DL,  max. HF von  75%,   ca. 7 km
Sonntag 120 min. langer DL,  max. HF von  70%,   ca. 16 km.


Ich möchte eine Zielzeit von ca. 2 Std.
:
Trainingsdauerlauf / km 6:40 Minuten (min.), Renntempo / km 5:40 min.
2. Woche ca. 45 km
Montag 60 min DL ,  max. 75% HF,  ca. 9 km
Mittwoch 3 x 1000 m, 5:30 min,  mit Ein- und Auslaufen ca. 12 km
Freitag 50 min. DL, max. 75% HF,  ca. 8 km
Sonntag 10 km Testlauf ( Zielzeit 55 min.), mit Ein- und Auslaufen  ca. 16 km.


Ich möchte eine Zielzeit von ca. 1:45 Std.: Trainingsdauerlauf / km 5:50 min., Renntempo / km 4,42 min.
2. Woche ca. 49 km
Montag
60 min. DL, max. 70% HF,  ca. 10 km
Mittwoch 5 x  1000 m in 4:50 min., 400 m Traubpause, mit Ein- und Auslaufen insgesamt. ca. 14 km
Freitag 40 min. DL ,  max. 70% HF,  ca. 7 km
Sonntag 10 km Testlauf (Zielzeit 50 min.), mit Ein- und Auslaufen insgesamt  ca. 18 km.

Für den 5. Rupertus-Thermen-Lauf 2011 wünsche ich Euch z.B. mit Gymnastik eine ausgewogene Vorbereitung  mit viel Spaß
run with fun 🙂 Euer Holger
PS.: Die Trainingsempfehlung für die 3. Woche bekommt Ihr wieder ab Sonntag zu lesen :).
Wenn Ihr die nächsten 3 Wochen regelmäßig trainiert, könnt Ihr locker am 24 Std BGL Wander-Festival teilnehmen  :).

Wer ans Laufen oder Wandern denkt, sieht sich vielleicht sofort in Gedanken bei dieser Betätigung z.B. am Start zum 5. Rupertus-Thermen-Lauf 2011 oder zum Erstes BGL Wander-Festival und spürt wie ein gewisses Gefühl sich im Körper ausbreitet.
Es gibt unzählige Situationen oder Sportarten in denen wir uns läuferisch betätigen: z.B. einige Disziplinen der Leichtathletik, Fußball, Basketball, Beachvolleyball, Feldhockey, Tennis u.v.m. Im Alltag z.B. wenn wir es eilig haben oder Eltern ihren Kindern hinterher laufen.
Die Beine bzw. Füße bringen uns zwar von A nach B und wieder zurück, aber eine gut durchtrainierte Gesamtmuskulatur verhilft nicht nur zu einem gesünderen und somit ökonomischeren Laufstil, sondern sie ist  für jede Tätigkeit und Sportart, dazu zählt auch das zügige Wandern, von absolutem Nutzen. Deshalb ist die Flexibilität in Wirbelsäule, Bauchmuskulatur, Flanke, Brust- und Schultergürtelmuskulatur ebenso wichtig wie gutes Schuhwerk, ein strukturierter Trainingsplan und nicht zu vergessen die Willenskraft.

Die Reissverschlussübung:
Die Beine stehen in einer Grätschstellung, Fußspitzen zeigen auswärts.
Der Oberkörper neigt sich nach links, der rechter Arm ist gestreckt über den Kopf. Einatmen.
Der rechte Arm zieht einen großen Kreis über die linke Seite nach unten und wieder hoch in die
Ausgangsstellung – Ausatmen.

Die linke Hand zieht entlang der rechten Flanke einen gedachten Reißverschluss zu, bis zu den Fingern der rechten Hand.
Einatmen, bis beide Arme oben gestreckt sind.


Dann öffnen sich beide Arme seitlich über eine weite Bewegung und Ausatmen.

Die gesamte Bewegungskombination wird jetzt zur rechten Seite ausgeführt.
Insgesamt kann die Reissverschlussübung noch 4 x wiederholt werden.

 

 

 

 

Wer jetzt noch Lust 🙂 auf weitere vorbereitende Übungen für das obengenannte Lauf- und Wanderevent 2011 hat, kann hier weiter trainieren 🙂
[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=1Vvynn0YSaU[/youtube] Margot Zeitvogel-Schönthier, Ute Wagner (Läuferin) und Gruppenteilnehmer auf You Tube

Viel Spaß beim Trainieren train-in and chill-out
Eure Margot 🙂

Nach dem Froschsprung und dem Froschsitz von Teil 1, wird jetzt der Bücksprung im Wasser und als Langsitz an Land trainiert.

Mit beiden Füssen vom Boden abspringen und sofort die Beine nach vorne zu den Händen strecken. Sie können mit und ohne Ball üben. Kombinieren Sie diese Übung:
Im Wechsel einmal den Frosch- und einmal im Bücksprung.
Das Ganze 10x 🙂   

Beine gestreckt geschlossen halten. Durch die Gewichtsverlagerung der Oberkörpers nach hinten, wird der Rücken rund. Zum Gewichtsausgleich halten Sie die Arme schulterbreit nach vorne. Die Fußspitzen zeigen nach unten. Bauch- und Brustmuskeln werden automatisch angespannt.

Dann führen Sie die Arme zur Seite, richten den Oberkörper schräg nach vorne auf – der Rücken wird lang und gerade, die Fußspitzen zeigen nach oben.
Bauch-, Brustmuskeln und die hintere Oberschenkelmuskulatur werden gedehnt, die Rückenstrecker und vordere Oberschenkelmuskulatur gekräftigt 🙂

Wiederholen Sie diesen Übungsablauf 4 bis 8 mal.

Versuchen Sie dann mit geradem Rücken und hochgezogenen Fußspitzen die Hände über die Zehen zu legen 🙂
Zählen Sie in dieser Position bis acht und wiederholen alles noch einmal. Kombinieren können Sie diese Übungaabläufe natürlich auch mit der Froschsitzübung.

Viel Spaß bei der weiteren Vorbereitung auf den Wintersport
„train-in and chill-out“ mit WET`n DRY, Eure Margot 🙂